bernd eisenmann: HOLZSKULPTUR „KRÄFTESPIEL; SCHWER UND LEICHT

Zu meinem siebzigsten Geburtstag gerade noch rechtzeitig fertig und frisch gewachst rein ins Wohnzimmer zum letzten Ölbild. Jetzt kann ich mit ihr eine Zeit zusammenleben und die Form betrachtend kennenlernen. „Käftewirken; Schwere und Leichte“ H 87 cm Wildkirsche

Veröffentlicht am

bernd eisenmann: HOLZSKULPTUREN IM ATELIER 2021

Diesen Stamm (Wildkirsche) bekam ich 2015 in Wuppertal geschenkt. Aufspalten, Rinde ab, die Stirnseiten mit Leim einstreichen.
Vier Holzstücke Höhe um die 90 cm nach mehr als sechs Jahren für die Skulpturen anlegen.
Der Erde zugewandten Schwerkraft und der Leichte des Lebens Form geben. Gegensätze gestalten und am Ausgleich Freude entwickeln.
Die erste Holzskulptur ein Anfang, die Zweite Figur wird folgen, doch jetzt gehts erst an die Radierungen zu Weihnachten 2021.

Veröffentlicht am

bernd eisenmann: ZWEI NEUE ÖLBILDER IMPROVISATIONEN

Improvisation 39,5×76 Öl auf Eichenplatte Oktober 2021 Endlich, es riecht wieder nach Öl und Terpentin. Die Pimente und damit die Farben wieder in einen Fluß bringen. Im Prozess mich wieder verlieren und aufgeregt Farb- und Formbeziehungen anlegen, entdecken und herausarbeiten. … Weiterlesen

Veröffentlicht am

bernd eisenmann: CHRISTUSBILDER, OTTO SCHMITT-GROSS

Ausgestellt auf dem Kirchentag 1952 in Stuttgart 34,5 x49,5 Beim Anschauen der malerischen Blätter geht es doch immer wieder um ein vordringen zum bildhaften Erleben. Ein sich verbinden mit der Erde und unserem Leben. Die expressive Kraft berührt und erweckt … Weiterlesen

Veröffentlicht am

bernd eisenmann: OTTO SCHMITT-GROSS 1900-1965

Mal wieder beschäftige ich mich mit dem Nachlass des Pfälzer Malers Otto Schmitt-Gross. Geboren 1900 im pfälzischen Wilgartswiesen. Er lebte bis zu seinem Tode 1965 in Bad Dürkheim und war verheiratet mit der Großmutter (zweite Ehe) meiner Frau.  Die Bilder … Weiterlesen

Veröffentlicht am

bernd eisenmann: OLIVENHOLZ SKULPTUR „ANDENKEN“

Vier verschiedenen Ansichten meiner schwebenden Skulptur. Drehen, Bewegen- das Innen mit dem Umhüllenden Spielen lassen. Nach dem Anlegen der Grundform ein eindeutiges Bestimmen der Ausrichtung im Raum durch den Stahlstift. Ein abwechslungsreicher Prozess das Herausschälen der Form; freudig und bedächtig … Weiterlesen

Veröffentlicht am

bernd eisenmann: RADIERUNG WEIHNACHT 2020

Das Tor des Widerspruchs, / verschlossen mit den Thesen/ unsrer Zeit./ Geduldig sinnend/ in der Tiefe Zwischenraum. Ein Hoffnungslicht/ durch Ritzen Schimmert,/ ohne Schatten Wärme strömt./ Transparent die Taten/ der Vergangenheit. Wahrheitslicht/ Ausgleich fordernd,/ Gewichte in die Schale der Gemeinsamkeit./Zum … Weiterlesen

bernd eisenmann: NEUE ÖLBILDER ZUM TRIPTYCHON VEREINT

„Nichts bleibt Verborgen“ Öl auf Eichenplatten 50×76,5/ 47×76,5 / 50×76,5 Meine selbstgefertigten Ölfarben musste ich mit Dammar und Venezianer Terpentin erst noch etwas streichbarer machen um mich dann in das künstlerische Tun zu verlieren. Ein …

Veröffentlicht am

bernd eisenmann: „GEBORGEN“, ÖLBILD

„geborgen“ Öl auf Eichenplatte 47×76,5 Zu der Reihe „nichts bleibt verborgen“ eine weitere Studie in Öl. In einer spontanen frischen Malweise weiter auf der Suche. Wenn ich das entstandene Bild immer wieder betrachten will und mich dieses zu Sinnen anregt … Weiterlesen

Veröffentlicht am

bernd eisenmann: ÖLBILD VON 2013 NEUFASSUNG

„ohne Titel“ 2013, Neufassung Okt.2020, Öl 70x100cm Ein Ölbild vom Februar 2013. Es ließ mich nicht los, immer wieder ein mich verlieren auf der Suche, aber kein Entschluss zum Handeln. Jetzt war es an der Zeit! Das Bild ist vom … Weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Malerei

bernd eisenmann: WEITER IM ATELIER- MALERISCHE STUDIEN

  Was mich gerade innerlich bewegt, hat sich wohl in diesen spontan gemalten Blättern niedergeschlagen. Improvisationen oder einfach nur ein Auswurf. Annäherung an mein bildnerisches Thema durch den Malprozess selbst, ein Suchen und ein mich Abfinden mit dem was mir … Weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Malerei

bernd eisenmann: ENDE DER BAUZEIT

Eimer um Eimer hoch auf das Gerüst, den eingefärbten Putz ran an die Wand, ausgleichen und verziehen. Ein kleiner Seilzug leistete mir wertvolle Dienste und doch brachte mich die Arbeit an meine Grenzen. Das Einfärben des Putzes benötigte mehr Pigmente … Weiterlesen

bernd eisenmann: BAUTAGE MIT GERÜST

Es ist an der Zeit das alte Haus in dem wir seit 1994 wohnen und arbeiten  gründlich zu renovieren.  Hoch aufs Dach, einige morsche Dachlatten austauschen, Ziegel und Dachrinne erneuern. Unterstützung bekam ich von meinem Sohn, Danke. Fassade, Dachrinne und … Weiterlesen

bernd eisenmann: ZUHAUSE ANGEKOMMEN 2020

Einige meiner Steinskulpturen sind ins Freie ausgezogen und haben den Winter gut überstanden. Das drum herum musste nun ergriffen und umgestaltet werden. Der Garten soll ein Rückzugsort zum Erholen, Besinnen und Raum für vielerlei Begegnungen werden. War er ja schon, … Weiterlesen

bernd eisenmann: HOLZSKULPTUR, „ERWACHEN“

„Erwachend“         Olive       30x30x18       Mai 2020 Ein Stück Olivenholz aus Capena, ein Geschenk, ein Andenken. Was ist möglich in diesem  gealterten vom Leben gezeichneten Holz. Vorsichtiges aneignen und herausschälen der Form, … Weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in skulpturen

bernd eisenmann: „WEGZEICHEN“ OLIVE

„Wegzeichen“     Olive   Höhe 36 cm Ein kleines Stück Olivenholz aus der Gegend um Capena. Ein Ort welcher mich in seiner Umgebung Schönheit atmen lies und viele besinnliche Stunden schenkte. Ausgehend von dem zerklüfteten Stück mit seinen anregenden Lebensspuren, … Weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in skulpturen

bernd eisenmann: KUNSTERLEBEN 2019 IN ROM UND WUPPERTAL

Mal wieder stand ich vor dem Friedrich-Engels-Denkmal in Wuppertal. Einfach mal in Ruhe drum herumgehen und die Formen wirken lassen. Angespannte  überdehnte Gliedmaßen, schmerzend verkrampft, erschöpft lösend, Zusammenbruch oder Überwindung. Rhythmische Bezüge führen den Blick und mich als Betrachter drum … Weiterlesen