Autor: berndeisenmann

  • bernd eisenmann: HOLZSKULPTUR ZU WEIHNACHTEN 2023

    Die kleine Skulptur ist gerade noch rechtzeitig zu Weihnachten fertig geworden und ich hoffe dass diese nicht nur mich glücklich macht.

  • bernd eisenmann: KLEINER MARMOR „E LEI“

    „E Lei“ Marmor Höhe 22 cm Heute hat die Kleine Marmorskulptur im Schaufenster meines Ateliers ihren Platz eingenommen. Sie gehört wohl zu meinen eindeutig klar gestalteten Formen. Ja die kleinen Steine aus dem Flussbett. Noch liegen…

  • bernd eisenmann: Marmor „E Lei“

    Im März 2010 und im Oktober 2014 berichtete ich in diesem Blog vom Aufnehmen der Marmorstücke aus einem Flussbett in der Nähe von Carrara. Nach 14 Jahren schmückt nun eine weitere Skulptur meine Sammlung. Nachdem ich vor einem Jahr den … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: SKULPTUR AUS FRISCHEM FEIGENHOLZ

    2007 fällte ich in Torbole einen Feigenbaum und schuf im Nachklang zwei Skulpturen „Diva“ und „Anfang und Ende“. Im Jahr danach ein kleiner Trieb welcher sich zu einem Baum entwickelte und Früchte trug. Wieder 2023 zwei kleine …

  • bernd eisenmann: NEUES IM ATELIER IN TORBOLE

    Plötzlich ein Parkverbot vor dem Turm und so musste ich die Hofeinfahrt neu gestalten. Steine sammeln und mit alten Ziegelresten eine Grundlage für die Steinplatten machen. Nach der Fertigstellung haben wir nichts an Fläche verloren sondern ein Zu…

  • bernd eisenmann: OSTERN 2023 IN ROM, MAUSOLEUM CONSTANTINA

    Am Ostermontag in der Früh, ganz alleine, in aller Stille, in diesem mit Ostergras geschmückten feierlichem Raum. Ursprünglich war der 340-345 n. Chr. erbaute Zentralbau als Mausoleum für die Töchter von Constantin dem Großen, Constantia und Helena bestimmt. Später wurde … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: RADIERUNG WEIHNACHTEN 2022

    Gedanken, Worte, Zeichnungen in Asphalt geritzt, Ätzen, Einweichen der Papiere, Druckerfarbe und so weiter. Eine schmutzige Angelegenheit, einfach einige Tage dranbleiben und viel putzen. Nach 35 Drucken musste ich eine zweite Kupferplatte neu gestalten und so entstand eine weitere Radierung. … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: ZUHAUSE IM SKULPTUREN-GARTEN

    Träumend nachschaffen was ich selbst geschaffen. Die Rätsel von den Gesten, vom Auftreten und Bewegen im Raum lassen mich nicht los und sind meine Wegbegleiter auch außerhalb des Gartens.

  • bernd eisenmann: MARMORSKULPTUR „WECKRUF“

    Diesmal blieb ich Zuhause und formte die Skulptur nicht in Italien sondern in unserem Garten in Heiligenberg. Geht doch, auch wenn der Stein bei regnerischem Wetter mir etwas schwerer vorkam. Ausdehnung, weiche Formen und ein Erwachen in der aufgerichteten Geste. … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: ALTLAST CARRARA MARMOR

    Nach dem Aufbau meiner Ausstellung 1996 in Capena, Roma Nord machte ich in Carrara einen Zwischenstopp. Ein Marmor direkt aus einem Steinbruch lud ich mit Hilfe meines Sohnes in den bunten Bus. Seit über 25 Jahren begleitet mich dieser Stein und …

  • bernd eisenmann: KLEINER CARRARA MARMOR

    Auf einer Klassenfahrt 1981 nach Carrara entdeckte ich den kleinen Marmor und im Bus begleitete mich dieser dann nach Hause. Vorsichtig und etwas zaghaft schälte ich die Form heraus und 1983 war dann meine erste Marmorskulptur fertig. Im Juni 2022 … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: „WELT BEWEGT“

    Meine Ölmalerei hat nun für längere Zeit seinen Abschluss gefunden. Es begann mit der Reihe „nichts bleibt verborgen“, mit einer spontanen frischen Malweise und endete mit einer Komposition, ein aus der Ruhe gestaltetem Bild. Im Atelier herrschte dicke Luft das … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: HÜLLENSEIN/ FIGURAL

    Unter einem vom Regen mich schützenden Sonnenschirm überarbeitete ich die vor vier Jahren angelegte Form. Das Kräftespiel von „Oben und Unten“, ein freies Hineinstellen in den Raum, „figural“. Jetzt gibt es ein Vorne und Hinten und die geschliffene Oberfläche verstärkt … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: BILD VON 1991 JETZT NEU

    Ein altes sorgsam aufgebautes Bild jetzt mit Pigmenten, Harz und Öl überarbeitet. Der informelle Malprozess, Zerstörung und Befreiung, dann ein intensives expressives Eintauchen in den sich entwickelnden Bildraum. Plötzlich ein Innehalten und Betrachten. Fertig, ein Anfang für weitere Bilder?

  • bernd eisenmann: „AUFGERICHTET“ WILDKIRSCHE 3

    „Aufgerichtet“ H 86 cm Wildkirsche Die dritte Skulptur aus dem geviertelten Stamm ist vollbracht und ergänzt die Erste. Im Nebeneinander regen sie den Betrachter an durch drehen und verschieben der Sockel das Geschen im Raum ak…

  • bernd eisenmann: ÖSTERLICHES ERWACHEN 2022

    Wieder im Atelier und das ganze Haus riecht mal wieder nach den öligen Malmitteln. Die Holzplatten ließen ein expressives, experimentierfreudiges Arbeiten zu und im Prozess stellte sich dann eine sich ausbreitende innere Ruhe ein. Geborgen in dem Geschehen der Jahreszeiten, … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: HOLZSKULPTUR „LEICHT BEWEGT“

    Den Raum erobern, die Schwere überwinden. Leichtes Schwingen, spielerisch. Das zweite Stück vom viergeteilten Stamm einer Wildkirsche bildete die Grundlage für den künstlerischen Auftakt in diesem Jahr 2022.

  • bernd eisenmann: ZWISCHEN DEN JAHREN IN ROM

    Gutes Neues Jahr 2022, ein Hoffnungslicht ergreift den von kraftvollen Säulen getragenen Raum. San Lorenzo fuori le Mura Endlich wieder in Capena. Dankbar den Blick über das Tal schweifen lassen, Ruhe erfüllen und immer noch Leben lernen. San …

  • bernd eisenmann: Radierung Weihnachten 2021

    Zurückgezogen unterm Dach, mein Arbeitsplatz fürs Zeichnen, Ätzen und Radieren. Von den rundenden Gesten, die Aufrichte spielerisch umhüllend zum figürlichen Motiv. Die Sauberkeit beim Drucken von den mehr als fünfzig Blättern, na ja, oder halt einfach so wie immer bei … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: HOLZSKULPTUR „KRÄFTESPIEL; SCHWER UND LEICHT

    Zu meinem siebzigsten Geburtstag gerade noch rechtzeitig fertig und frisch gewachst rein ins Wohnzimmer zum letzten Ölbild. Jetzt kann ich mit ihr eine Zeit zusammenleben und die Form betrachtend kennenlernen. „Käftewirken; Schwere und Leichte“ H 87 cm Wildkirsche

  • bernd eisenmann: HOLZSKULPTUREN IM ATELIER 2021

    Diesen Stamm (Wildkirsche) bekam ich 2015 in Wuppertal geschenkt. Aufspalten, Rinde ab, die Stirnseiten mit Leim einstreichen. Vier Holzstücke Höhe um die 90 cm nach mehr als sechs Jahren für die Skulpturen anlegen.Der Erde zugewandten Schwerkraft und der Leichte des Lebens Form geben. Gegensätze gestalten und am Ausgleich Freude entwickeln. Die erste Holzskulptur ein Anfang,…

  • bernd eisenmann: ZWEI NEUE ÖLBILDER IMPROVISATIONEN

    Improvisation 39,5×76 Öl auf Eichenplatte Oktober 2021 Endlich, es riecht wieder nach Öl und Terpentin. Die Pimente und damit die Farben wieder in einen Fluß bringen. Im Prozess mich wieder verlieren und aufgeregt Farb- und Formbeziehungen anlegen, entdecken und herausarbeiten. … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: ENDLICH TORBOLE, ERSTE MARMORSKULPTUR 2021

    Ausformen, Verfeinern, und den Stein entdecken.

  • bernd eisenmann: CHRISTUSBILDER, OTTO SCHMITT-GROSS

    Ausgestellt auf dem Kirchentag 1952 in Stuttgart 34,5 x49,5 Beim Anschauen der malerischen Blätter geht es doch immer wieder um ein vordringen zum bildhaften Erleben. Ein sich verbinden mit der Erde und unserem Leben. Die expressive Kraft berührt und erweckt … Weiterlesen →

  • bernd eisenmann: OTTO SCHMITT-GROSS 1900-1965

    Mal wieder beschäftige ich mich mit dem Nachlass des Pfälzer Malers Otto Schmitt-Gross. Geboren 1900 im pfälzischen Wilgartswiesen. Er lebte bis zu seinem Tode 1965 in Bad Dürkheim und war verheiratet mit der Großmutter (zweite Ehe) meiner Frau.  Die Bilder … Weiterlesen →