Religionsfrei im Bergischen Land leben: Engels-Matinee

Die Freidenker Wuppertal e.V. laden ein am So, 31. Okt. 2021, von 10.00 – 13.00 Uhr in  die INSEL (ADA oben), Wiesenstr. 6, Wuppertal            Auch 2021 – wie seit 1983 – findet die Engels-Matinee der Freidenker-Wuppertal e.V. statt…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Zentralrat der Konfessionsfreien

Bei einer außerordentlichen Ratsversammlung hat der Koordinierungsrat säkularer Organisationen (KORSO) am gestrigen Sonntag eine umfassende Satzungsreform beschlossen. Die auffälligste Neuerung betrifft den Namen der Organisation, die damit zum Zentral…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Säkulare Sozial-Strukturen

Seit Jahren ärgern sich viele über den offensichtlichen und intransparenten Einfluss von Kirchen und Religionsgruppen in allen sozialen und öffentlichen Bereichen, seien es Schulen, Kitas, Fach-/Hoch-Schulen, Unis, Krankenhäuser, Pflegeheime, Beratungs…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Schulfeier oder Gottes-Dienst?

Nach wie vor sind Kirchen-Vertreter gut vernetzt und – man staune – offenbar gut angesehen. In der sogenannten Zivil-Gesellschaft gibt es dreiste Fürsprecher. Kürzlich fanden Abschluss-Feiern in Wuppertaler Grundschulen statt. Während der Veranstaltung…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Bertha von Suttner-Studienwerk

Begabten-Förderwerk für humanistisch gesinnte Studierende gegründet Nach langjähriger Vorbereitung haben der Humanistische Verband Deutschlands (HVD), die Giordano-Bruno-Stiftung (gbs), die Humanistische Akademie Deutschland (HAD) und die Bundesarbeits…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Säkulare Weihnacht

Aufklärung bringt Hoffnung und Licht in dunkler Zeit Das bevorstehende Weihnachtsfest soll in besonderer Weise eine Zeit der Ruhe und Besinnung, der Familie und der Mitmenschlichkeit werden. Weihnachten wird jedoch von Politik und Medien noch immer fas…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Nichts mehr sein müssen

Unser Leben ist von der Anstrengung bestimmt, mehr sein, mehr leisten, um mehr Anerkennung kämpfen zu müssen. Und nach jedem Erfolg drängt sich der Eindruck auf, doch nicht genug erreicht zu haben. Anerkennung ist stark mit dem sozialen Status verknüpf…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Staatsleistungen endlich ablösen!

Seit über 200 Jahren beziehen die beiden Groß-Kirchen in Deutschland eine Entschädigungsleistung für damalige Enteignung kirchlicher Immobilien. Dazu ein Statement von J. Köster, HVD: Der jährlich gezahlte Betrag summiert sich inzwischen auf über 500.0…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: … auf dem absteigenden Ast

Es gibt einen neuen Kirchenaustrittsrekord. Der Humanistische Pressedienst machte unlängst darauf aufmerksam, dass im vergangenen Jahr fast über eine halbe Million Menschen den christlichen Großkirchen den Rücken gekehrt haben. Jeweils rund 270.000 Men…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Der Glaube macht nicht immun

Rund um die Uhr scheint eine Art Wettbewerb zu laufen, die beste Erklärung zur Entstehung und Ausbreitung der Covid-Seuche zu präsentieren. Weniger wäre u.U. mehr. Ein Beitrag in der Neuen Zürcher Zeitung vom 8. April sollte nicht in Vergessenheit gera…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: Aufbruch ins säkulare Jahrzehnt

Zum Start ins neue Jahrzehnt lohnt sich ein Blick nach vorn – nach einem kurzen Schulterblick auf die beiden vorangegangenen Dekaden. War das erste Jahrzehnt der 2000er Jahre noch vom vorsichtigen Abtasten säkularer Verbandsvertreter untereinander in e…

Veröffentlicht am

Religionsfrei im Bergischen Land leben: An den Altar gekettet

Angehende Sozialarbeiter*innen sind wenig religiös und betrachten die Kirchen oft kritisch. Trotzdem gehören viele von ihnen einer christlichen Konfession an – wohl aus Angst, keine Stelle zu finden. Selbst finanzielle Einbußen durch die Kirchensteuer …

Veröffentlicht am