StreetArt in Wuppertal: Willkommen bei StreetArt in Wuppertal

Das StreetArt in Wuppertal Projekt möchte die Bewohner und Besucher der Stadt Wuppertal dazu auffordern, die in der Stadt vorkommende Kunst miteinander zu teilen.Das Ziel ist es, Stadtkunst jeglicher Art zu dokumentieren und zu archivieren. Derzei…

Veröffentlicht am

StreetArt in Wuppertal: Willkommen bei StreetArt in Wuppertal

Das StreetArt in Wuppertal Projekt möchte die Bewohner und Besucher der Stadt Wuppertal dazu auffordern, die in der Stadt vorkommende Kunst miteinander zu teilen.Das Ziel ist es, Stadtkunst jeglicher Art zu dokumentieren und zu archivieren. Derzei…

Veröffentlicht am

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Musikvideo RoundUp | Karlie Apriori (Premiere) ° KitschKrieg feat. Cro, AnnenMayKantereit & Trettmann ° Ferris MC ° MARBL ° Fettes Brot ° Roger Rekless ° Blumio

Mensch, es wird mal wieder Zeit für ein MusikvideoRoundUp.Das habe ich echt lange nicht mehr gemacht, sondern einzelne Picks gezogen und diese als „Song of the Day“ präsentiert – doch diesmal gibt es eine ganze Menge neuer Musik und auch mal ein Track …

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Buchstäblich cool | Die Ghost Apples aus Michigan

Die Natur kann schon sehr cool sein | Ghost Apples sind Beispiele dafür

Die Geisteräpfel von Michigan

Die Natur kann schon sehr beeindruckend sein. So entdeckte Andrew Sietsema, neulich beim Beschneiden von Apfelbäumen, sehr seltsame Begebenheiten. Da hingen „Geister-Äpfel“ am Baum.

Wow. This is very cool. These are called Ghost Apples. When freezing rain coats rotting apples before they fall, the apple turns mushy and eventually slips out, leaving the icy shell still hanging on the tree.

Die alten vergammelten Äpfel, welche vorm Winter noch am Baum hingen, wurden von Eisregen überzogen und das Gammelige wurde zu Mus und fiel aus der Eishülle heraus. Übrig blieb ein Eisapfel, durchsichtig und in Form seiner Ursprungsform, dem Apfel. 

Getauft wurde diese Entdeckung im Fruit Ridge-Gebiet von Kent County Michigan, von Sietsema „Ghost Apples„. Ja was auch sonst ^^ – Sieht irgendwie schon richtig schön aus, oder? So kann aus morbiden Überresten eine Augenweide entstehen. 

Die Natur ist schon cool. 



Ghost apples.
Gepostet von Andrew Sietsema am Mittwoch, 6. Februar 2019

via KFMW 

Copyright Atomlabor © 2007-2019

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Funky Rob Way von Rob Roy Reindorf | Feinster grooviger Afro Funk im Full Album Stream

Eine Funk Perle aus Afrika  Rob Roy Reindorf wurde 1947 in Accra (die Hauptstadt von Ghana) geboren. Damit ist der Musiker genau so alt wie meine Eltern. Er war ein Bewunderer der amerikanischen Künstler wie Otis Reading, James Brown, Wi…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: DER SCHLÜSSEL ZUR STADT Teil II | Rocco an his brothers & Dies Irae machen die Stadt werbefrei

Es sei denn, man besitzt einen Schlüssel.Hast du dich schon mal gefragt, wer die ganzen Werbeflächen in deiner Stadt besitzt und wer diese vermieten darf? Plakatwände, Schaukästen, Videowalls… in der Regel werden diese Flächen von deiner Stadt alle 1…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: You’re The Man | Das ‚Lost‘ Album der Soul Legende Marvin Gaye wird Ende März veröffentlicht

Neues Album einer Legende im Anmarsch  Das Album „You’re The Man“, von der Soul Legende Marvin Gaye, sollte die Fortsetzung seiner bahnbrechenden Veröffentlichung „What’s Going On“ von 1971 sein. Doch dieses Album wurde bisher nie veröffentli…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Purl ein Wollknäuel erobert die Männerwelt | Pixar veröffentlicht Inhouse Indie Kurzfilme unter SparkShorts

Pixar startet eine Inhouse Indie Film Serie. Pixar ist ja immer wieder für tolle Filme und schöne Kurzfilme bekannt. Da die Kurzfilme gerne als Trailer vor Disney Filmen laufen und dann nur kurz oder geof*ed im Netz landen, ist immer Eile geboten …

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Der Technics SL-1210 MK7 steht in den Startlöchern | Das DJ Tool in der siebten Generation

Der Technics SL-1210 MK7 kommt Wer an Plattenspieler denkt, hat eigentlich fast immer dieses Modell vor Augen: Der Technics SL-1210 ist seit Jahrzehnten die Ikone unter den Plattenspielern. Ein absolutes DJ-Tool, ein Arbeitstier. Entsprechend…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Benny Sings – Not Enough | Das Musikvideo des Tages und SOTD | Albumtipp

Benny Sings - Not Enough | Das Musikvideo des Tages und SOTD | Albumtipp

Benny Sings: Not Enough 

Mein Lieblings-Label Stones Throw haut heute mal wieder ein besonderes Ding raus und zwar eine Single, welche von dem mir hochgeschätzten Mayer Hawthorne (Ich habe jede Platte von ihm) co-writen und produziert wurde. Es geht um das 6. Album „City Pop“ von Benny Sings. Jetzt hat Mayer ja schon ein paar Mal CoOps mir Niederländern gehabt, ich denke da z.B. an Kraak & Smaak und auch dieses Mal ist die Kooperation geglückt. Denn „Not Enough“ von Benny Sings ist der Auftakt für weitere gute Songs des Niederländers Benny. Das Album kommt dann Ende Februar, genauer am 22.02. in die Läden. Jetzt unter Stones Throw kann es nur episch werden. Ich meine, alleine Bennys Beattape war schon super.

Die auf City Pop versammelten neuen Songs, zusammengehalten von seiner Stimme und seinem Klavierspiel, bringen so unterschiedliche Dinge wie z.B. Soft-Rock-Melodien und Jazz-Arrangements zusammen. Inhaltlich verhandelt der Niederländer persönliche Einsichten und kehrt dabei immer wieder zum Thema Liebe zurück. Parallelen mit Mayer sind da sicher zufällig ^^. Die Liste der Städte, auf die sich der Titel bezieht und in denen die neuen Songs entstanden sind, ist dabei recht lang: unter anderem arbeitete Benny Sings in New York City, Los Angeles, Tokio, Paris sowie in seiner Heimatstadt Amsterdam. 
Seit seiner ersten Veröffentlichung im Jahr 2003 (Champagne People) durfte Benny Sings unter anderem als bis dato einziger Holländer ein Tiny Desk-Konzert für NPR aufnehmen. Zudem war er auch mit Mayer Hawthorne auf Tour und arbeitete bereits mit Künstlern wie Anderson .Paak, GoldLink und Mndsgn zusammen. 2017 landete er als Gast (und Co-Autor) einen Hit, als Rex Orange Countys „Loving Is Easy“ durch die Decke ging. 

Foto © Takuroh Oyama 

Benny war schon immer eine wichtige Inspiration für mich und meinen Sound


,kommentierte der Brite, der auf Platz 1 der BBC Sound of 2018-Liste ins Vorjahr gestartet war. 

Ich halte ihn für einen der am meisten unterschätzten Produzenten und Künstler überhaupt.

Wie schon auf dem 2015 veröffentlichten Album Studio, stehen Gastauftritte und Kollaborationen auch auf City Pop im Mittelpunkt: 

Hawthorne, Cornelius, Sukimaswitch (die „japanischen Steely Dan“), Mocky und Faberyayo zählen zu den Beteiligten, die dieses Mal mit Benny Sings im Studio waren. 


Die eigentlichen Protagonisten jedoch sind die Entstehungsorte, daher der Albumtitel. Neben den genannten japanischen Musikern arbeitete Benny auch mit dem Illustrator Ryu Okubo aus Tokio zusammen, der das Cover von City Pop gestaltet hat. Die Ideen zu einem Großteil der neuen Songs waren ihm genau genommen bereits daheim in jenem Studio gekommen, das auch im selbstgedrehten Clip zu seinem „Passionfruit„-Cover zu sehen ist. In den renommierten Studios Ferber, wo die Aufnahmen stattfanden, stand ihm schließlich auch Renaud Letang als Co-Produzent zur Seite (bekannt u.a. für seine Arbeiten mit Feist, Charlotte Gainsbourg und Lianne La Havas).

Der ganze Prozess verlief sehr viel natürlicher als sonst. Ich fühlte mich sehr viel freier und ungezwungener als Songwriter… und auch sehr viel selbstbewusster. Wie der Beginn von etwas ganz Neuem fühlt sich das an.

Die Musik von Benny Sings war schon immer sehr dicht am eigenen Leben angesiedelt – Persönliche Erfahrungen und Anekdoten über Beziehungskisten inklusive. Doch gerade seit der Veröffentlichung von Studio sollte sich sein gesamtes Leben und sein Blick auf die Dinge radikal verändern: Seine Beziehung trat nach den „alles-ist-super/man-explodiert-vor-lauter-Verliebtsein„-Anfängen in die nächste Phase, indem er nun einen Ring am Finger trägt und in der Wohnung des Paars zuletzt auch reichlich Babygeschrei zu hören war. Nicht weniger aufregend, immer noch durchzogen von Höhen und Tiefen – aber doch komplett anders: gefestigter, verankert durch einen gemeinsamen Blick in eine Zukunft als Familie. Hach, wie gut ich mich damit identifizieren kann. 
Auch rein musikalisch betrachtet ist City Pop sein bisher persönlichstes Album. Jazz und Soul spielen eine noch größere Rolle, prägen die Stimmungen, die seine Songs transportieren. 

In den Texten sagt er die Dinge ganz offen, verknüpft Erlebtes mit imaginären Abstechern. Er zelebriert Einfältiges, probiert sich auch in düsteren Stimmungen aus, macht keinen Hehl aus den Kämpfen, die in seinem Inneren stattgefunden haben. Sogar seine Tochter adressiert er ganz direkt (in dem bewegenden Track „My World“, der entstand als die Kleine gerade mal 12 Monate alt war).
Und immer wieder geht es um die Liebe, um sein Ringen mit den Gefühlen. Mal ist alles gut, mal weniger – mal ist die Liebe romantisch, mal eher nüchtern, pragmatisch. Mal ist alles episch, dann wieder ganz klein. Ich glaube das macht Benny aus, er ist normal, er spiegelt das normale Leben und Gefühlsleben wieder, welches wir alle in uns tragen. Mal absolut umwerfend und neu, dann wieder vertraut. Das Ergebnis ist eine Sammlung von Lovesongs, die gleichermaßen persönlich und allgemeingültig sind. 


Also vormerken Freunde, hier kommt das Musikvideo und zum Streamen gibt es auch schon was.



City Pop by Benny Sings


Artist: Benny Sings
Album: City Pop
VÖ: 22.02.2019 
Label: Stones Throw Records
Vertrieb: Roughtrade
Copyright Atomlabor © 2007-2019

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: The Chemical Brothers kündigen das neue Album ‚No Geography‘ mit dem Song ‚Got To Keep On‘ an | SOTD

Es ist amtlich, das 9. Studioalbum von The Chemical Brothers steht vor der Türe.“No Geography“ wird am 12. April veröffentlicht und der nächste Vorbote dazu erscheint heute mit der discolastigen Single „Got To Keep On“. Voll geiler groove und eine rich…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Two Tribes Compilation | Afrikanisch inspirierte Musik von europäischen Musikern | Albumtipp und Stream

Von Afrika nach und Europa. TWO TRIBE Mein Musik-Kollege Tobi aus Berlin, der dort für Musik-Promo zuständig ist, hat mir schon viele neue musikalische Einflüsse näher gebracht. Teilweise Musik und Künstler, die ich mir ohne sein „Das musst du dir…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: MEATER+ ist das perfekte kabellose Fleischthermometer mit erhöhter Reichweite | Ein Küchengadget der Extraklasse

Das perfekte Küchengadget für Fleischfreunde ist das MEATER+ Ich mache da keinen Hehl raus, ich esse gerne Fleisch. Aber ich achte auch darauf, dass es Bio ist und vermeide so gut es geht günstige Produkte. Ein ordentlicher Braten ist schon etwas …

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Huawei / Honor will uns mit künstlicher Intelligenz in Smartphones beeindrucken | Schuberts Unvollendete soll mit einem Handy vollendet werden

Was künstliche Intelligenz in Smartphones so alles kann, ist schon beeindruckend.  ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ / ᵘⁿᵇᵉᶻᵃʰˡᵗ Wenn es um aktuelle Smartphones mit Android geht, welche auch noch clever sind und ordentlich Power haben, dann kommt man nicht an HUA…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Red Bull Music #3Style World Finale IX | World DJ Championships… and the Winner is…

Red Bull Music #3Style World Finale IX | World DJ Championships

Congrats to a new Red Bull Music 3Style World Champion. 

Das Taipeh mit die besten Clubs in Asien hat, konnte ich schon am eigenen Leib erfahren. Ein elitäres Konzert im Kelti-Tower mit Dj Tiesto war nur ein Beispiel für mich. Ich würde echt jederzeit nochmal nach Taiwan fliegen und beneide die DJs, welche im Rahmen der Red Bull Music 3Style World DJ Championship vor Ort waren. Taipeh, als Hauptstadt der Republik China, ist schon besonders und wie ein Feuertopf, es ist für jeden was drin; so auch für die besten DJs der Welt und für uns als Zuschauer. 

15 Minuten Ruhm 

Jeder der DJs hat 15 Minuten Zeit für seinen Gig und dann geht es los mit der Wertung durch die Jury mit DJ Jazzy JeffSkratch BastidDJ Nu-MarkDJ CRAZE und Nina Las VegasDabei muss das Set mindestens drei Musik-Genres enthalten. Bewertet wird in vier verschiedenen Kategorien: Originalität (40 %), Können (25 %), Track-Auswahl (20 %) Publikums-Reaktion (15 %). 

Am Start waren: 
🇮🇹 Doc Trashz
🇨🇭 Dj Ronfa
🇨🇿 DJ ONDRASH
🇵🇱 Praktyczna Pani
🇬🇧 Mighty Atom
🇫🇷 Dj Hamma
🇩🇪 Mr. Tone
🇷🇺 DJ Worm
🇱🇧 DJ Beats
🇨🇱 DJ FISA
🇦🇷 DJ Lautaro Palenque
🇧🇷 Morenno Mongelos
🇲🇽 Dj Georgia
🇺🇸 J. Espinosa
🇨🇦 Trapment
🇿🇦 Ameeth Shah
🇹🇭 DJ Nutty
🇵🇭 Mark Thompson
🇰🇷 Redef
🇯🇵 Fummy
🇹🇼 Dj Afro 正男

Wildcards:
🇵🇹 Dj Ride
🇳🇱 DJ Turne
🇸🇪 DJ O-One

3Style World Champs:
Aleqs Notal
Dj Hedspin
Four Color Zack
Shintaro
ESKEI83
DJ BYTE
Dj Puffy
Damianito

Red Bull Music 3Style is celebrating the culture of DJing. The rules for the competition are simple: each DJ gets 15 minutes to showcase at least three different music genres, get a party jumping and impress our panel of judges with their skills.

And the Winner is….

Glückwunsch an Dj J. Espinosa