Fischpott: Wallander: Staffel 1

Henning Mankell war fast schon seinem Krebsleiden erlegen, als sich endlich auf ganzer Linie durchgesetzt hatte, seinen Namen nicht nach englischer Manier auszusprechen. Bittet man aber mal einen Schweden, den Namen einfließen zu lassen, dann hört sich…

Veröffentlicht am

Fischpott: Ferien zu dritt

Eric Idle – DER Eric Idle – soll gesagt haben, dass ihm in der Television Sketch Comedy and Variety Show Saturday Night Live über die Jahre nur ein Typ untergekommen sei, der das Zeug zu einem Monty Python habe: Dan Aykroyd. Niemand, der Aykroyd als Bl…

Veröffentlicht am

Fischpott: 250 Jahre Beethoven

Ein Stadtspaziergang mit Manfred Görgens „Geliehen ist uns alles, was wir lieben“ „Die Leber schien auf die Hälfte ihres Volumens zusammengeschrumpft, lederartig fest, grünlichblau gefärbt und an ihrer höckerichten Oberfläche, so wie an ihrer Substanz …

Veröffentlicht am

Fischpott: High Ground – Der Kopfgeldjäger

Das Ende eines Films sollte kein Rezensent verraten. Wir machen mal eine Ausnahme für High Ground. Fast neun Minuten zieht der Schluss sich hin. Unspektakulär, meditativ, in sparsamen Bildern, zur Begleitung von Vogelstimmen und Gesängen, die es nie in…

Fischpott: Oh nee, Boomer!

Er nennt das Ding beim Namen: „Sie sind scheiße.“ Damit meint der Autor jene Leute fortgeschrittenen Alters, „die sich wie Arschlöcher verhalten und zugleich echte Arschlöcher sind“. Und die beneidet er wegen ihres Lebens im Einklang mit sich selbst. W…

Fischpott: Schatz gesucht von MEL 1970

Es gibt diese Tage. Weihnachten gehört dazu. Dann tapern einsame Seelen verloren Richtung Notaufnahme und hoffen auf Balsam unter psychiatrischer Betreuung. Klar, in dem Stadium ist es allemal fünf nach zwölf. Wohl dem/der also, der/die vorbeugt und no…

Fischpott: MotherFatherSon

Chipstüte auf und dann wollen wir mal. Wäre doch gelacht. Ich muss allerdings gestehen, dass dies mein dritter Anlauf ist, die Sache tapfer durchzustehen. Ich habe schon die schlimmsten Spaßbremsen von Rainer Werner Fassbinder überlebt, mir Ingmar Berg…

Fischpott: Get lucky – Sex verändert alles

Ungewöhnlich ist es schon, aber die beiden Protagonisten werden nicht im Bild gezeigt. Sie heißen Mumu und Dödel, bekannt auch unter Aliasnamen. Dass der Mensch einen von beiden mit sich trägt, meistens sogar ein Leben lang, ändert nichts an der Geheim…

Fischpott: Ein Gauner und Gentleman

Butch Cassidy und Sundance Kid, hernach Der Clou. Robert Redford traf Paul Newman – Weltklasse und amüsant obendrein. Dann Die Unbestechlichen, Jenseits von Afrika, Der Pferdeflüsterer. Redford war der immer gleiche Typ, der auf faszinierende Weise imm…

Fischpott: Meytal Cohen – The Witness

„Her mind is Tiffany-twisted, she got the Mercedes Benz.“ Es dürfte schnurzpiepe sein, an welcher Textstelle man einsetzt – der Eagles-Jahrhundertsong „Hotel California“ bleibt unverkennbar. Und sogleich zieht man den Kopf ein, denn jeder musste sich i…