wupperpostille: Denkanstoß — Kaleidoskop eines Alltags

Für alle, denen so wie mir angesichts der Bilder vom Wochenende nichts mehr einfällt …   Willkommen im Krankenhaus zur Freiheit! Wir trauen Ihnen zu, selbst zu entscheiden, ob Sie eine Gesichtsmaske tragen möchten. Im Geist der individuellen Freiheit darf sich aber auch unser Personal aussuchen, welche Sicherheitsmaßnahmen es bei Ihrer Behandlung bevorzugt. Wir ermutigen … Denkanstoß — Kaleidoskop eines Alltags weiterlesen

wupperpostille: Sonntag, 200802

Der letzte arbeitsfreie Tag – genutzt für einen Spaziergang in der Urdenbacher Kämpe. Mit Nordic-Walking-Stäben … dazu fällt mir ein hübscher Vergleich ein: Gemeinsame Umschreibung von einem Nordic-Walker und einem Döner – Altes Fleisch am Stock … passt. Sonst so? Schockiert über die Massen gesten in Berlin. Offensichtlich gibt es noch Aufklärungsbedarf, aber den übernimmt … Sonntag, 200802 weiterlesen

wupperpostille: Zeitsprung

Die freien Tage neigen sich allmählich dem Ende zu. Heute früh nutze ich die Gunst der Stunde und bin mit meinem Vater, dem es heute so einigermaßen geht, los, Rollator in`s Auto und in Richtung Wuppertaler Osten. Ziel sind die flachen Wege rund um den Beyenburger Stausee. Auf dem Weg dorthin machen wir einen kleinen … Zeitsprung weiterlesen

wupperpostille: Dienstag, 200728

Jetzt ist es soweit. Bin nun einer, über den ich früher meine Scherze gemacht habe. Eine Stockente, richtiger Weise gegendert ein Stockerpel. Weil zu steif in den Schultern, habe ich mir so ein paar Stöcke zugelegt. Theoretisch wusste ich schon bestens Bescheid, zahllose Youtube-Tutorials lassen grüßen. Ist auch nicht wirklich schwierig, unterstützen die Dinger doch … Dienstag, 200728 weiterlesen

wupperpostille: Samstag, 200725

Die Stille draußen tut gut, es ist Urlaubszeit und viele Nachbarn aus dem Kiez sind scheinbar unterwegs oder müssen schlicht nicht raus. Wobei das mit dem unterwegs-sein ja so eine Sache ist, derzeit. Gut, nicht zuviel davon wahrzunehmen und schon gar nicht in die weite Welt. Sagt der Höhlenbewohner in mir. Gibt auch den Vagabunden, … Samstag, 200725 weiterlesen

wupperpostille: Neulich, im Maisfeld

Inspiriert von Sweetkoffie`s Besuch an selben Ort haben die Liebste und ich heute den letzten gemeinsamen freien Tag dazu genutzt, uns dort ebenfalls mal umzuschauen. Das Labyrinth ist Teil des Hielscher Hofes, mit einer Menge Tieren, Hofladen sowie ein Restaurant. Flauschige Gesellen, sehr sympathisch. Was soll ich sagen, mein Orientierungssinn ist unterirdisch ausgeprägt, darum waren … Neulich, im Maisfeld weiterlesen

wupperpostille: Selbsthilfe & Corona – Update

Neue Regeln für “offizielle” Präsenz-Meetings (NRW): Teilnahme nur nach Anmeldung (?). Bekanntgebe des vollständigen Namens und der Adresse. Vermutlich, um dem Gesundheitsämtern die verwaltungstechnisch umständliche “Entschlüsselung” der Metadaten jedes Teilnehmers über die Mobilnummer zu ersparen. Wer unter diesen Bedingungen ein Präsenz-Meeting aufsucht, muss wissen was er tut. Nachzulesen HIER.  Mich bestärkt das in meiner Entscheidung, den offiziellen … Selbsthilfe & Corona – Update weiterlesen

wupperpostille: Donnerstag, 200723

Wieder daheim, nach einer Woche Berlin, in Sachen Familie. Besondere Erkenntnisse: Alternde Kater nehmen längere Abwesenheit persönlich und können trotz Grundversorgung tief beleidigt sein. Jung-Katzen dagegen verwildern im Laufe eine Woche innerlich und äußerlich, ohne Kontakt mit einer Bürste und den Lieblingsmenschen. Wohnungen verwildern in 7 Tagen ebenso erheblich, was erwartbar und alles in allem … Donnerstag, 200723 weiterlesen