wupperpostille: Von einem neuen Buch, von komischen Rechnern, von verborgenen Schätzen und von der Sicht eines Frosches

Längster Titel ever – nicht schlecht für jemanden, dem selten was passendes einfällt. Das neue Buch – den Tipp habe hier aus dem Blogland, leider habe ich vergessen, woher. Das Alter … jedenfalls Danke dafür. Jetzt ist es hier, riecht richtig nach Papier und macht etwas her. Schon beim lesen der ersten Seiten weiß ich, … Von einem neuen Buch, von komischen Rechnern, von verborgenen Schätzen und von der Sicht eines Frosches weiterlesen

wupperpostille: Gut zu Fuß

Seit einigen Tagen habe ich so eine Schrittzähler-App auf meinem Phon. Eigentlich überflüssig, aber schon interessant, was da so am Tag zusammen kommt. Meist habe ich das Ding ja bei mir. Nebenan die Jane hat das mit einem Tamagotchi verglichen, dieses imaginäre Wesen aus den unseligen 90ern, welches ständig versorgt werden wollte. Hat etwas, der … Gut zu Fuß weiterlesen

wupperpostille: Nicht noch ein Eintrag, der „Sonntag“ heißt

Momentan gehört unser Abenteuerspielplatz von Wohnung den beiden Fellnasen und mir – in dieser Reihenfolge, alle Katzenliebhaber werden das bestätigen können. Die Liebste ist in Sachen Familie unterwegs, so wie auch ich in letzter Zeit, wenn auch aus anderen Anlass. An solchen Tagen ist die große Kleine noch verschmuster, kommt zu mir in`s Bett und … Nicht noch ein Eintrag, der „Sonntag“ heißt weiterlesen

wupperpostille: Sonntag, wieder mal.

Ein Frühaufsteher-Sonntag sogar, ich genieße die kleine Atempause, derzeit bin ich familiär nicht sonderlich gefordert. Gott sei Dank. Und so dehne ich meine morgendlichen Übungen aus, diese Mischung aus Qui Gong, Yoga und funktioneller Gymnastik. Meditative Bewegungsabfolgen,eng verbunden mit der Atmung, alt und doch täglich neu gemischt, die mich am frühen Tag erden, die Disziplin … Sonntag, wieder mal. weiterlesen