Hospizdienst: Der Netzwerk-Koordinator stellt sich vor

Achim Konrad, Jahrgang 1983, Sozialarbeiter und Sozialarbeitswissenschaftler, ist Koordinator für das NachbarschaftsNetzwerk Südstadt – einer Initiative des Hospizdienstes „Die Pusteblume“. Gemeinsam mit den Kolleg*innen und den vielen Ehrenamtler*innen hat er sich an die Arbeit gemacht. Sterben, Tod und Trauer sollen in der Südstadt zum Thema werden. Das bürgerschaftliche Engagement und die nachbarschaftliche Unterstützung gefördert werden. Ganz bald soll hier auch…

Veröffentlicht am

Hospizdienst: Vorstellung Netzwerk-Koordinator

Wo viele Menschen gemeinsam etwas tun, da braucht es eine gute Koordination. Mit der Einrichtung einer Koordinationsstelle für das NachbarschaftsNetzwerk Südstadt hat Die Pusteblume dafür die Bedingungen geschaffen. Seit dem 1. April 2020 ist Achim Konrad der Koordinator für die Netzwerkarbeit in der Elberfelder Südstadt. Achim Konrad ist 36 Jahre alt, erfahrener Sozialarbeiter und Netzwerker. Er konzipiert und koordiniert die…

Hospizdienst: NetzwerkCafé – ein Treff für Aktive und Interessierte

Für alle Aktiven und Interessierten bieten wir Treffen an. Hier lernen wir uns kennen, tauschen Informationen aus und planen weitere Schritte in der Netzwerkarbeit. Die aktuelle Corona-Lage macht eine langfristige Planung zur Zeit schwer, so dass wir uns hier von Woche zu Woche, von Monat zu Monat auf die aktuelle Lage einstellen. Termine werden hier bekannt gegeben oder können bei…

Hospizdienst: Nachbarschaftshilfe

Die Nachbarschaft in der Elberfelder Südstadt zeichnet sich durch Gemeinschaft und gegenseitige Unterstützung aus. Damit diese Nachbarschaftshilfe auch dann funktioniert, wenn Menschen sie besonders nötig haben – in Krankheit, am Lebensende und in Trauer – koordiniert der Hospizdienst Die Pusteblume den Kontakt zwischen den Nachbar*innen. Oft sind es grade die kleinen Dinge des Alltags in denen Unterstützung durch die Nachbarn…

Hospizdienst: Dies ist ein kleiner test

Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat…

Der Beitrag Dies ist ein kleiner test erschien zuerst auf Hospizdienst.