Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: KUNGS AQUA-IS Abzieher mit Eiskratzer | Das neue Wintergadget für dein Auto 2020

Alle Jahre wieder…zur Winterzeit, gibt es Gadget-Tipps fürs Auto und da ist es egal ob Elektro oder Benziner. In diesem Jahr steht u.a. das praktische Eiskratzer-Abzieher-Wintertool AQUA-IS im Vordergrund. Ein Hilfsmittel um für freie Sicht ohne Str…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Nur ein Auto, welches mit den hellsten Glow in the Dark Pigmenten lackiert wurde | KrytoBright Glow

KrytoBright Glow aufs Auto gesprüht. Für meine T-Shirt Designs habe ich schon geniale „Glow in the Dark“ Folie gefunden – so richtig hell. Je nach Anwendung ist das schon extrem geil. Aber wie würde ein echt guter „Glow in the Dark“ Lack, also der aktu…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Eine GoPro im Autoreifen | Warped Perception zeigt uns was ein Reifen so einstecken muss

They see me rollin´ Man vergisst sehr schnell, dass am Auto die wichtigsten Stoßdämpfer eigentlich die Reifen sind. Sind die Platt, dann holpert es ganz mächtig. Natürlich ist die Wirkung nur dann perfekt, wenn auch das restliche Federungssystem g…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Big Apple Outlaw: A Day Into Night | Magnus Walker fährt einen Lancia Delta HF Integrale Evo durch NYC

So ein Video werden wir lange nicht mehr sehen. Du magst klassische Porsche, du magst generell Autos und Kultklassiker, dann kennst du sicher auch Magnus Walker. Der Typ, der so aussieht wie der letzte Hippie, ist ein britischer Modedesigner aus S…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Ein Elektroauto wie aus einer fernen Zukunft | Der Tesla Cybertruck kommt | WOW… wuchtig

Ein Elektroauto wie aus einer fernen Zukunft | Der Tesla Cybertruck kommt

Zurück in die Zukunft IV. Tesla ist einfach krass und präsentiert den Cybertruck. 

Da rollt der wohl aktuell futuristischste Wagen auf uns zu und er ist vollelektrisch mit viel Saft und Kraft. Ein richtiger Bolide. So typisch amerikanisch, eckig, kantig und mit fetter Ladefläche und trotzdem beschleunigt er schneller als ein Porsche

Ein Elektroauto wie aus einer fernen Zukunft | Der Tesla Cybertruck kommt


Der Cybertruck ist so konzipiert, dass es den Nutzen eines Lkw und die Leistung eines Sportwagens vereint. Das Fahrzeug ist so konstruiert, dass es langlebig, vielseitig und leistungsfähig ist und eine außergewöhnliche Leistung sowohl auf der Straße als auch im Gelände bietet. 

BETTER UTILITY THAN A TRUCK WITH MORE PERFORMANCE THAN A SPORTS CAR


Cybertruck wird in drei Varianten angeboten: 
Einzelmotor Hinterradantrieb, Doppelmotor-Allradantrieb und Tri-Motor-Allradantrieb.

Was uns natürlich alle interessiert ist der Preis und den setzt Tesla diesmal eher niedrig bei knapp 40.000 Dollar (knapp 36.000 Euro) an. Das ist schon ein Hammer (nicht zu verwechseln mit Hummer ^^)

Optisch irgendwas zwischen Blade Runner und BTTF.

Wenn man sich Science Fiction Filme anschaut, dann sieht man solche Fahrzeuge auch. Doch das Ding wird real. Wie wir wissen, dauert es bei Tesla immer ein wenig und das avisierte Auslieferdatum ist schon recht flexibel. Beim Model 3 mussten die Kunden auch sehr viel Geduld mitbringen – doch die wurde belohnt. 

Qualitativ kann man ein durchaus durchdachtes Fahrzeug erwarten, welches, wie bei amerikanischen Fahrzeugen leider oft, im Detail Mängel aufweisen kann. Dafür ist die Software dank Upgradefähigkeit immer für Überraschungen gut. 

So wurde erst kürzlich ein Update zur Leistungssteigerung der Tesla-Modelle ausgerollt und das ohne Aufpreis. 

Die Fahrzeugspezifikationen:

Gewicht: 
1,7 Tonnen

Reichweite: 
500+ Meilen

0-60 mph Beschleunigung (0 auf 100 km/h): 
2>

Anhängelast: 
Mehr als 14.000 Pfund

Nutzlast
Bis zu 3.500 Pfund

Suspendierung: 
4″ in beide Richtungen

Größe des Touchscreens: 
17″.

Körper: 
Ultraharter 30X kaltgewalzter Edelstahl. Wenn es etwas Besseres gäbe, würden man es, nach Aussagen von Tesla, benutzen. Erinnert an den DeLorean.

Sitzplatzkapazität: 
Bis zu sechs Erwachsene

Aufladen: 
Kann zu Hause, an Ziel-Ladeorten und mit unserem Netzwerk von mehr als 14.000 Superchargern aufgeladen werden, einschließlich der neuesten V3-Technologie, die für Langstrecken und Schleppfahrten hilfreich ist.

Die Produktion beginnt Ende 2021 und wer möchte kann schon vorbestellen und sparen.

tesla.com/de_DE/cybertruck



Pressebilder © Tesla

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann unterstütze mich doch gerne.
Sichere die Zukunft von Atomlabor Blog ab.

Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Deinen Vorteil dabei kannst du hier nachlesen, wenn du auf Steady (Atomlabor unterstützen – im Blog) klickst. Steady ist wie Patreon, nur aus Deutschland.


Atomlabor Steady besuchen

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Mega-Is Eco | Mein Lieblings Eiskratzer von KUNGS ist ökologisch genial

Der neue KUNGS Green Eiskratzer kann gekauft werden. Mein Lieblingsprodukt vom finnischen Marktführer.  Warum „Green“, nun er besteht aus recyceltem Material, wird umweltfreundlich und nachhaltig hergestellt und kommt aus der E…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Rolls-Royce Phantom (Werbe) Film by Rankin mit Lady Brienne von Tarth | Eine britische Ikone mal rebellisch in Szene gesetzt

Rolls-Royce Phantom – Rewrite the Rules Der britische Fotograf und Filmemacher Rankin macht den Rolls Royce Phantom zu seiner Muse und setzt dabei auf die Gastrolle des Game of Thrones Star Gwendoline Christie. Lady Brienne von Tarth, zeigt im epi…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: The Griswolds Family Truckster wird versteigert | EIN 1981 FORD LTD CUSTOM STATION WAGON

The Griswolds Family Truckster Das Auto aus „Die schrillen Vier auf Achse“ bzw. „National Lampoon’s Vacation“ kann ersteigert werden. Und ganz im Ernst, genau so ein Roadtrip, in so einem Auto, muss wohl ein echtes Abenteuer sein. Generell sind Ro…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Mit KUNGS bekommt man schnell klare Sicht im Winter | Finische Eiskratzer für extreme Wetterverhältnisse im Closer Look

Na, so langsam kehrt also doch der Winter bei uns ein und das bedeutet „Eiskratzen“ und später sogar Schneeschaufeln. WERBUNG Beim Eiskratzen hat im vorletzten Jahr meine Frau die Scheibe unseres Cabrios leicht zerkratzt, das lag am schlechte…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: GT X EXPERIMENTAL | STANDARDS NEU DEFINIERT! | DIE ZUKUNFT VON OPEL

Okay, ich oute mich gerne, ich fahre seit jeher Opel. Und die setzen den Standard. 

WERBUNG 

Von meinem Astra, bin ich allerdings genervt, aber er hat jetzt ja auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Ich habe ihn auch quasi runderneuert und jetzt wird er deshalb auch gefahren, bis er auseinander bricht. So, musste mal raus. Aber richtig böse sein kann ich Opel nicht, denn in der Vergangenheit hat man viel kämpfen müssen, die Leidensfähigkeit bewiesen und sich auf das besonnen, was wirklich in der Marke steckt. Mit dem Opel GT und Monza Concept haben sie mich absolut geflashed. Genau so will ich Opel sehen und fahren. Und zwar elektrisch. 

Und soll ich euch was verraten, da geht auch was, wie das aktuelle Video von Opel schon latent verrät.

Der Blick in Opels zukünftige Modelle erfreut mich sehr. 

The New Germaness ist ein wesentliches Element der Marke Opel. Opel ist halt eine Marke, die sich der Demokratisierung von Innovationen verschrieben hat. Das „neue moderne Deutschland“ steht für Opel, für die gleichen Grundprinzipien. Werte, die einst nur für eine Minderheit bestimmt waren haben sich normalisiert – Innovation ist für alle da.



#StandardEvolved ist daher das neue Schlagwort und zeigt ein Bekenntnis zum deutschen Erbe des Brands und den Anspruch auf einen neuen Standard. Deutsch, nahbar, weltoffen, aufregend – der GT X Experimental erweckt die Markenwerte von Opel auf atemberaubende Art und Weise zum Leben und fixt mich regelrecht an.


Opel ist und bleibt eine Marke Deutschlands, sie steht für aufgeschlossene Menschen, für Menschlichkeit und technische Innovation. Opel GT X Experimental ist Zeuge dieser Aussagen. 


Wir sind eine Marke, die stolz auf ihre Tradition ist, aber wir wollten auch den frischen neuen Geist des modernen Deutschlands widergeben. Daraus haben wir eine grundlegende Designphilosophie für Opel entwickelt, die sowohl ‚mutig‘ als auch ‚klar‘ ist

Opel-Designchef Mark Adams.

Mit dem GT X Experimental verfügt Opel über die Chance, die Entwicklung der Kultur, die Ideale und die Standards neuer Technologien anzunehmen. Daher wird es nun richtig interessant. 



Denn in 2020 soll z.B. der Opel Visor, eine neue markante Front, das Markenzeichen der neuen Opel Modelle werden und das sieht aus meiner Sicht verdammt sexy aus. Bis 2024 sollen auch alle Modelle elektrifiziert sein. Ich bin gerade ein wenig begeistert und freue mich für und mit Opel. Vielleicht geht es ja doch mit uns weiter, denn diese Aussichten geben mir persönlich Hoffnung. 


In diesem Jahr soll der Startschuss noch fallen und ja, der GT X Experimental ist ein vollelektrisches Fahrzeug. Die Leistung liefert eine kompakte 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie der nächsten Generation und induktives Laden ist auch an Board. Wow.

Aber schau dir die Seite der Concept Cars einfach selbst an:

opel.de/opel-erleben/concept_cars.html

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit der Opel Automobile GmbH. Fotos Copyright © Opel  // PR 
Copyright Atomlabor © 2007-2018

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Der TV-Moderator Matthias Malmedie mit einem Video-Schnellkurs in Sachen Motorenöl | Ab ins Shell Labor nach Hamburg

Der TV-Moderator Matthias Malmedie mit einem Video-Schnellkurs in Sachen Motorenöl | Ab ins Shell Labor nach Hamburg

Matthias Malmedie war für uns mal im Shell Technology Center 

WERBUNG 
Mineralisch, teil- oder vollsynthetisch… wer im Motorenöl-Jungle den Durchblick behalten möchte, der muss sich ein wenig in der Materie auskennen. Gut geschmiert ist halb gewonnen und das gilt halt auch für die Langlebigkeit von modernen Motoren. Die werden bekanntlich immer kompakter und kräftiger gebaut und müssen daher nicht nur die Hitze gut ableiten können, sondern generell alle beweglichen Teile flexibel halten. Schmieren ist daher mit das Wichtigste. 

Genau aus diesem Grund gibt es jetzt den unterhaltsamen Schnellkurs in Sachen Motorenöl mit dem TV-Moderator Matthias Malmedie. Malmedie durfte nämlich das Hamburger Shell Technology Center besuchen und hat diese Begegnung mit den Experten aus dem Labor aufgezeichnet. Sein erlerntes Wissen teilt er natürlich im Clip mit uns. Das ist mal recht interessant und fast schon eine kleine Minidoku, denn normalerweise lässt Shell keine Reporter in die heiligen Hallen des Technology Centers. Aber bei Matthias macht man da gerne eine Ausnahme. 

Der TV-Moderator Matthias Malmedie mit einem Video-Schnellkurs in Sachen Motorenöl | Ab ins Shell Labor nach Hamburg


Im Shell Technology Center, werden übrigens die Shell Helix Motorenöle für die Formel 1-Rennwagen von Ferrari und für BMW M Motorsport entwickelt. Da wird der Rundgang ja schon fast doppelt so interessant.

Matthias stellt natürlich viele Fragen, so wie wir es von ihm bei GRIP gewohnt sind. Er lässt sich also erklären, welche Technologien in den neuen Shell Helix Ultra Motorenölen stecken. Denn diese sind für ultimative Leistung ausgelegt und werden auf Basis von Erdgas hergestellt, um den Motor nahezu werkssauber zu halten und den Kraftstoffverbrauch zu senken. 


In dem folgenden Video erfährst du also auch, was die geheimnisvollen Angaben auf Motorenöl-Kanistern wie z.B: „0W-30“ oder „10W-60“ eigentlich bedeuten. Endlich.

 

Good to know:


Das Ziel der aktuellen Motorenöl-Entwicklung ist, eine höhere Leistung und längere Lebensdauer des Motors zu ermöglichen und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch zu senken


Um dieses Ziel zu erreichen, hat Shell die patentierte Shell PurePlus Technology entwickelt. Shell arbeitet mit einem neuen innovativen  Herstellungsprozess, bei dem Grundöl, als wichtigster Bestandteil des Motorenöls, aus Erdgas hergestellt wird. 

Zusätzlich werden neuartige Additive beigemischt. In Kombination mit der Aktiven Reinigungstechnologie tragen die neuen Shell Helix Ultra Motorenöle dazu bei, den Motor aktiv sauber zu halten, seine Leistung zu maximieren und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch zu senken. 

Benziner mit Abgaskatalysator und Diesel mit Partikelfilter profitieren dabei zusätzlich durch geringere Ascheablagerungen. Aus meiner Laiensicht, klingt das doch schon mal ganz sauber. 

Mehr Infos findest du wie immer, wenn du auf das Video klickst.
Solltest du es mobil anschauen, dann halte dein Smartphone einfach quer.


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Shell Deutschland Oil GmbH und ist folgerichtig ein bezahlter Werbebeitrag. 
Copyright Atomlabor © 2007-2018