blickfeld – Die CampusZeitung für Wuppertal: Auf einen Blick: ArbeiterKind, Hackathon und „Arbeitswelten“

ArbeiterKind Wuppertal bietet kostenlosen Online-Vortrag zum Thema „Studienfinanzierung“ an Dabei sollen Finanzierungsmöglichkeiten erläutert werden, angefangen vom BAföG bis hin zu Stipendien. Zudem haben…

Der Beitrag Auf einen Blick: ArbeiterKind, Hackathon und „Arbeitswelten“ erschien zuerst auf blickfeld – Die CampusZeitung für Wuppertal.

quartier-mirke.de: Ein saftiges Dankeschön für alle Radfahrer*innen | eine Aktion

Dieser Artikel wurde uns von einigen Aktiven zugeschickt. Gemeinsam führten sie Anfang Oktober eine Aktion auf der Nordbahntrasse durch, mit der sie den Radfahrer*innen aus dem bergischen Land für ihre Art und Weise der Mobilität danken wollten. In Koo…

blickfeld – Die CampusZeitung für Wuppertal: Wie fahrradfreundlich ist die Bergische Universität?

Derzeit verfügt die Universität am Hauptcampus Grifflenberg über 60 Abstellplätze. Erst vor kurzem kamen am Ersatzbau V/W wenige Fahrradbügel hinzu. Lara Ehlis (31),…

Der Beitrag Wie fahrradfreundlich ist die Bergische Universität? erschien zuerst auf blickfeld – Die CampusZeitung für Wuppertal.

quartier-mirke.de: Utopiastadtrad | ein Projekt mit vielseitiger Wirkung

Disclaimer: Der nachfolgende Artikel und das darin geschilderte Treffen ist vor der Covid-19-Pandemie und den damit einhergehenden Maßnahmen umgesetzt worden. Das inzwischen auch im bergischen Wuppertal das Bekennen zum Fahrrad nicht mehr mit kritische…

blickfeld – Die CampusZeitung für Wuppertal: Auf einen Blick: Fienchen II, STEW.ONE und politische Bildung in NRW

Lastenrad „Fienchen II“ seit Freitag ausleihbar Vor vier Jahren kam „Fienchen“ nach Wuppertal, ein Lastenrad, das per Crowdfunding finanziert wurde und seitdem über…

Der Beitrag Auf einen Blick: Fienchen II, STEW.ONE und politische Bildung in NRW erschien zuerst auf blickfeld – Die CampusZeitung für Wuppertal.

Wassertiger: Neuss

Pläne und Strukturen sind auch dazu gut, manchmal über den Haufen geworfen zu werden. Eigentlich waren wir für den heutigen Sonntag verabredet, haben dann aber mit Blick auf die Wettervorhersage umdisponiert und den Tag gestern genutzt, der wirklich da…

quartier-mirke.de: Supercargo | der erste Lastenradladen Wuppertals eröffnet im Quartier Mirker

Als ich am Nachmittag des 19. Juni 2019 mit dem Fahrrad die Wiesenstraße hinunterrolle ist mir nicht bewusst, was mich erwartet. Mein Ziel ist die Eröffnungsfeier des neuen Geschäfts „Supercargo“. Am Laden angekommen gerate ich mitten in das Konzert de…

quartier-mirke.de: STADTENTWICKLUNGSSALON | Wie kann die Mobilitätswende gelingen? | EIN NACHBERICHT

Am vergangenen Donnerstag Abend, dem 28.03.2019 versammelten sich rund 80 Fahrradbegeisterte im Wartesaal 3 des ehemaligen Bahnhof Mirke, heute Utopiastadt, um gemeinsam dem 6. Stadtentwicklungssalon beizuwohnen. Das Veranstaltungsformat, initiiert dur…

wupperpostille: Jeden Tag drei Fragen, Tag 19

Was nimmst Du Gott nach wie vor übel ? IHM etwas übel nehmen … nein, eher verstehe ich vieles nicht. Das ist wohl auch mit unseren Anlagen als Menschen nur schwer, und falls ja, nur in kleinen Teilen möglich. Wo ich öfter mit hadere – Wenn wir als Menschen göttlich sein sollen, als Teil der … Jeden Tag drei Fragen, Tag 19 weiterlesen

DanZei: Elektro-Dreirad für die Partytour – Würstchen und Bier vom Streetscooter eTrike Lastenpedelec [Video]

Am Ladepark Kreuz Hilden bin ich ein elektrisches Lastenrad von Streetscooter Probe gefahren. Das eTrike ist ein Pedelec als Dreirad und kann dabei einige Last aufnehmen. In diesem Fall hat Streetscooter ein Grill- und Bier-Fahrrad zum Verleih eintwickelt. Damit sind bequeme Parties mit Bier und Würstchen möglich, ohne dass man ins Schwitzen kommen muss. Das innovative Bier von unten gezapft…

quartier-mirke.de: Der Grüne Weg e.V. | Enthüllung des Wegweisers auf der Nordbahntrasse

»Der Grüne Weg e.V. – mit dem Rad auf in die Partnerstadt« Fahrradtouren entlang von grünen Wiesen, endlosen Feldern – über Stock und über Stein. Der Verein »der grüne Weg« setzt es sich zum Ziel WuppertalerInnen ihre Stadt und dessen Umgebung zu zeige…