Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Vote für Schoenhaesslich & Atomlabor im Geberit AquaClean Blog | Sichere dir eine Chance auf einen Luxusaufenthalt in einer WohnIdee-Suite

Oha, du kannst voten und wir können dann verlosen.WERBUNG / ᴜɴʙᴇᴢᴀʜʟᴛ So kann es aussehen, denn eine exklusive Hotelübernachtung in der Radisson Blu WohnIdee-Suite könnte auf dich warten. Einfach für Schoenhaesslich und Atomlabor als deine Lieblin…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: So war es in unserem Bloggerhaus | Blogger@AquaCleanSpace Event sponsored by Geberit

So war es in unserem Bloggerhaus | Sponsored by Geberit - Blogger@AquaCleanSpace Recap

Bloggerhaus 2018 – Blogger@AquaCleanSpace. 

WERBUNG – IN KOOPERATION 

Am 10.11.2018 durfte ich zusammen mit Johannes vom Lifestyleblog Schoenhaesslich das Bloggerhaus in Potsdam eröffnen. Wir haben ein gemütliches Sit-In mit befreundeten Bloggern geplant, um uns mal wieder in Ruhe austauschen zu können. Natürlich sollte der Spaß an der Sache nicht zu kurz kommen und so war für abends noch ein entspanntes Wohnzimmerkonzert mit Stephan Noë geplant. Super cool, hier kommt mein Recap. 

Mensch, das war ja was. Ein eigenes Event, gesponsored von Geberit, im FlyingSpace. 

Die Räumlichkeiten habe ich ja schon ein paar Mal hier im Blog erwähnt – es steht ein FlyingSpace im Unger Park (Werder/Havel) bereit und das bedeutet „Viel Komfort auf wenig Raum„. Dieses Modulhaus hat gerade mal 50und doch alles, was man zum luxuriösen Leben benötigt. Reduktion auf das Wesentliche mit individuellem Komfort ist das Stichwort. Ein schickes Wohnzimmer, eine Essecke, eine tolle offene Küche, ein schnuckeliges Schlafzimmer, ein Badezimmer mit Dusche und dann noch das besondere Highlight, ein Dusch-WC von Geberit, ein AquaClean Dusch-WC


Was war also in unserem Bloggerhaus los?

Nun, wir aßen und tranken und haben einige interessante Gespräche geführt. Wir tauschten also Tipps über Kamera, Objektive und neue Darstellungsformen in Blogs aus, sprachen über das leidige DSGVO-Thema, Abmahnungen und haben kurz weitere Events angesprochen und genossen den Tag. Es ist doch immer wieder toll die Heads of Blogs, mit denen wir regelmäßig virtuell im Kontakt stehen, ihre Beiträge lesen oder Bilder in den sozialen Medien von ihnen sehen, mal wieder im echten Leben zu treffen.

Aber natürlich war das AquaClean Dusch-WC von Geberit der Star im FlyingSpace und uns war es ein großes Anliegen auch unseren Bloggerkollegen diese außergewöhnliche Location mit diesem tollen Produkt zu präsentieren.




Im Vorfeld hatten Johannes und ich uns einige Gedanken gemacht, wie wir das Thema Dusch-WC am besten in den Abend integrieren. Denn für viele ist das Thema wirklich privat. Auch wenn jeder täglich zur Toilette gehen muss, spricht doch kaum jemand darüber. Und deshalb wollten wir Rebellen genau das trotzdem tun.

Wir stellten uns also die Frage, warum wir zwar mit Wasser duschen, um uns sauber zu fühlen, uns aber nach dem Toilettengang untenrum mit Papier reinigen? Sicher, unsere Sozialisation des Toilettengangs in Westeuropa ist mit Papier einhergegangen, aber das bedeutet nicht, dass es perfekt ist. Immerhin wünschen sich 60% der Deutschen ein Dusch-WC. 

Man muss sich einfach mal trauen und aus seinem eingefleischten Denken herauskommen. 

Klar, Schemata, die man seit Kindertagen kennt, durchbricht man nicht so leicht, aber wer Fortschritt will, muss auch neugierig auf Neues sein. Ich finde das AquaClean Dusch-WC von Geberit echt genial und eine überragende Erfahrung von echter Hygiene.


Aus meiner Sicht gehört so ein Dusch-WC in jeden Kindergarten. 
Und ja, solche Kindergärten gibt es sogar schon, wie man hier im Beitrag im Geberit AquaClean Blog nachlesen kann: blog.geberit-aquaclean.de


Aber zurück zum Bloggerhaus:


Johannes und ich überlegten, was wir – außer dem klassischen Toilettengang – mit dem WC verbinden. Und dabei fiel uns der Ausdruck „stilles Örtchen“ ein… Ist die Toilette nicht auch eine kurze Auszeit vom Alltag? Der Kopf muss nicht nachdenken und man kommt zur Ruhe.
Und hat man nicht in solchen Momenten die besten Ideen?

Diese Fakten haben wir zum Anlass genommen, aus dem WC-Bereich eine Brainbox zu machen. Einen Ort, an dem man kurz über ein paar Bloggertricks sinnieren konnte und diese bei einem Testgang auf dem Dusch-WC zu Papier bringen durfte.

Für Johannes und mich war klar: diesen Bereich muss man mal betreten und so kommt man sicher auf frische Ideen. Nein nicht nur das, als Blogger muss man einfach immer wieder neue Erfahrungen sammeln und benötigt diese ja auch für kreative Beiträge.

Zugegeben, die Vorstellung, dass alle Teilnehmer des Bloggerhauses nun nacheinander das Örtchen besuchen und ihre geistigen Ergüsse auch noch schriftlich festgehalten werden, ist schon sehr amüsant. Aber Johannes und ich haben auf die Neugierde unserer Kollegen gesetzt und wurden nicht enttäuscht.

Martin kannte das Dusch-WC schon und hat auch in seinem Blog schon über eine seiner Lieblingsbeschäftigungen geschrieben. Kein Wunder, dass er es auch direkt als einer der ersten wieder getestet hat – hat er doch in seinem Beitrag schon diese „neue“ Art des Toilettengangs gefeiert.


Für alle, die es noch nicht kannten, hatten wir mit dem „Push the Button“ auf der Fernbedienung des WCs für den Überraschungseffekt gesorgt. 

Hier kommt das Video zum Event.




Ja, das smarte Gerät kann mit einer Remote bedient werden und extrem viele Dinge können individuell angepasst werden, aber da können dir die Profis von Geberit auf ihrer Page mehr dazu erklären: geberit-aquaclean.de










Brainbox und Bloggertipps:


Ich persönlich fand es absolut spannend zu erleben, wie unser kleines Experiment mit der „Brainbox“ ablief und tatsächlich sind ein paar geistige Ergüsse in unserer Brainbox entstanden und die sind gerade für Bloganfänger ein guter Leitfaden. Das wollen wir euch auch nicht vorenthalten und so öffne ich mal die Kladde. Eigentlich Dinge, die bekannt sein sollten und doch ist es gut, sich diese „Regeln“ immer mal wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Vertikale Videos, das Ding von morgen.

Nach vielen weiteren Gesprächen folgte ein Vortrag von Johannes über die vermehrte Präsenz von vertikalen Videos in Medien, mit einigen Fallbeispielen im Bezug auf Blogs.
Statistiken belegen es: Der Trend geht immer mehr zu Mobilgeräten, um Blogs und weitere soziale Medien zu konsumieren. 

Ich vermute, dass viele Blogs in Zukunft mehr mit vertikalem Content arbeiten werden oder sogar komplett auf Desktop-Seiten verzichten.

Auch mein persönliches Verhalten in Form von Fotografie und Videografie hat sich u.a. durch Instagram-Storys und FB-Live geändert, die Sehgewohnheiten ändern sich und daher werden wir in Zukunft sicher mehr Vertikal-Content erleben.

Wohnzimmerkonzert aufs Wesentliche reduziert.

Nach diesem interessanten Vortrag ging es weiter mit dem Wohnzimmerkonzert.
Stephan 
Noë, von Noë Berlin, betrat als Solokünstler das Wohnzimmer und droppte in bester Singer/Songwritermanier seine Lieder. Nachdenklich, tief, ruhig und ohne seine Band auch weniger Pop. Doch gerade das macht es aus. Für uns perfekt, denn auch hier wurde auf das Minimum, auf die Essenz reduziert und doch mit vollem Komfort. 





Alles in allem war es ein schöner Tag und ich habe mich sehr gefreut alte Blogfreunde zu treffen. By the way kannst du dir auch mal den „Tag der Blogroll 2019“ merken, der startet am 12. November 2019. 

Unter Eis by Noë

Ich bedanke mich bei Geberit für diese schöne Idee des Sponsorings und verweise noch mal auf den hauseigenen Blog von Geberit: blog.geberit-aquaclean.de
Dort kann man dann auch sukzessive die anderen Beiträge entdecken, die Events, die von anderen Kollegen umgesetzt wurden. Da sind ein paar schöne Dinge dabei. Take a look. 


Zur Transparenz:
Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Geberit Deutschland.



Ohne Sponsoren keine Events. Dies ist folgerichtig ein Werbebeitrag, da der Hersteller und sein Produkt erwähnt, gezeigt und verlinkt wurde. Für die Umsetzung des Events wurde uns von Geberit ein Budget und die Location zur Verfügung gestellt. Mich überzeugt das Produkt AquaClean, sonst würdest du hier den Beitrag nicht lesen. Die meisten Fotos sind von mir, einige von Johannes – MouseOver zeigt dir den Urheber an. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann darfst du ihn gerne liken. Kommentare sind auch immer willkommen. Wenn du auch mal Lust auf so ein Treffen hast und das Dusch-WC mal testen möchtest, dann schreib mir doch auch einfach ein Kommentar oder eine Mail. 

Copyright Atomlabor © 2007-2018

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: EIN BLOGGERHAUS IN POTSDAM | UNSER AQUACLEAN GEBERIT EVENT IM FLYING SPACE

Unser Bloggerhaus Event startet am 10.11.  | Blogger@AquaCleanSpace – Sei dabei.  

WERBUNG 

Ich bin wieder aus dem Urlaub zurück. Wer hätte das erwartet, ich nicht, denn hier in Deutschland ist es aktuell ja schon fast Winter und ich kam gerade aus einem Wohlfühlklima heraus. Da muss man sich warme Gedanken machen und etwas gemütliches einplanen. Da wären wir auch schon beim Thema, denn zusammen mit unseren Freunden von Geberit haben Johannes von Schoenhaesslich und ich ein Event geplant. 



Das Team Jay Jay läd ins Bloggerhaus ein. 

Diesmal steht ein Bloggertreffen unter dem Motto „Ohne Überfluss, aber mit vollem Komfort im eigenen Zuhause“ an und da wir auf luxuriösen Minimalismus stehen, zieht es uns am 10.11. wieder ins Flying Space nach Potsdam. 


Der Think Tank im Think Tank 

50m² groß/klein ist unser Domizil und hat u.a. als Highlight das Geberit AquaClean Dusch-WC an Board. Warum ich darauf so gezielt eingehe, nun es liegt doch auf der Hand.. die besten Ideen entstehen immer auf dem stillen Örtchen und so verwandeln wir das luxuriöse Dusch-WC in eine Brainbox. Heute schon auf dem WC geduscht? Nein, noch nicht? Dann wird es höchste Zeit. Da heisst es dann kurz mal Entspannen und auf frische Ideen kommen. Du hast dich ja sicher eh schon öfter gefragt, wie wir Blogger so auf unsere kreativen Beiträge kommen. Spaß. Aber wie geschrieben, es wird noch interessant. Wie interessant, wirst du also bald erfahren.



Doch was soll denn eigentlich so ein Bloggerhaus sein?

Nun, es ist angelehnt an die bisher dreimalig veranstalteten Bloggerbutzen. Es ist ein Ort, an dem unterschiedliche Charaktere, die sich alle mögen, sich allerdings eher selten sehen und doch gemeinsame Interessen teilen, sich treffen und fachsimpeln, sich austauschen über die aktuelle Blogosphäre, Lösungs- und Problem-Ansätze im aktuellen Blog-Alltag besprechen, neue Dinge ausprobieren und natürlich – super viel Spaß haben.  Dabei sind also Blogger, die eine ähnliche Ausrichtung haben wie Johannes/Pierre und ich.

Was gibt es sonst noch?


Zusätzlich planen wir noch einen Speaker ein, wenn unser Budget reichen sollte, der uns neue Denkanstöße gibt und mit seinem Input unseren Horizont erweitern soll. Genaueres wird noch nicht verraten…
Mal schauen, was dabei rumkommt und welche neuen Ideen wir auch dir als Leser  vermitteln können. Aber keine Sorge, es soll keine Vortragsreihe werden, sondern viel mehr eine unterhaltsame Auseinandersetzung mit unserem Eventmotto „Blogger@AquaCleanSpace“ und „Ohne Überfluss, aber mit vollem Komfort im eigenen Zuhause„.


Einfach mal den Blick auf Dinge schärfen, die wichtig sind, zu überlegen was man wirklich braucht und wofür. Was man lieber ziehen lassen sollte und wo sich ein Investment lohnt. 

So lassen wir uns also nicht nur von der Behaglichkeit des FlyingSpace von SchwörerHaus in Werder/Havel inspirieren, sondern auch von der zeitlosen Eleganz der verbauten Geberit Produkte. Und nein, es wird nicht zu produktlastig bei diesem Event, aber wenn es um Minimalismus und Reduzierung von Überfluss geht, dann ist das ein echtes Bloggerthema, welches gerade uns Lifestyleblogger beschäftigen und inspirieren sollte. 



Aber natürlich soll bei unserem Event auch der Spaß und das Zusammensein nicht zu kurz kommen. Deswegen haben wir für das Abendprogramm ein kleines aber feines Wohnzimmerkonzert geplant. Minimalismus at its best…

Mehr werden wir aber noch nicht verraten, soll ja auch für dich noch eine Überraschung werden.

Ein Mehrwert für ALLE.

Jetzt denkst vielleicht wir kochen hier nur unser eigenes Süppchen und feiern uns selbst… Wo ist da der Mehrwert für dich? Genau deshalb werden wir das Akustik-Konzert als Livestream direkt aus dem Bloggerhaus im Flying Space heraus senden.

Was folgt?

Im Nachgang werden wir dann die geistigen Ergüsse aus unserer Geberit Brainbox im Blog veröffentlichen und sicher ein paar Tipps, Tricks und Ratschläge für angehende und auch erfahrene Blogger bereitstellen können.Dafür tauscht man sich ja hier auf diesem Event mal in der realen Welt aus.

Zur Erinnerung an unsere Vorbereitung, gibt es hier nochmal das Video von Geberit. 


Ende September trafen sich 6 Blogger zum Workshop im Minihaus FlyingSpace bei Potsdam. Das Ziel: jeweils ihr eigenes Blogger-Event zu planen – mit dem Dusch-WC Geberit AquaClean als Held des Tages. Das Motto der Veranstaltungen: „Ohne Überfluss, aber mit vollem Komfort im eigenen Zuhause“. Was dabei rauskommt? Steht noch in den Blogger-Sternen 😉 Bleibt dran, im November folgt die Fortsetzung!




Wann und wo kommst du mit ins Spiel?

Sei also virtuell dabei und begleite uns am 10.11. in dem du uns auf Instagram und Facebook folgst, die Blogs abcheckst und dir mit uns ein, aufs wesentliche reduzierte Konzert reinziehst, welches sich gewaschen hat. 


Die Teilnehmerliste der Blogger ist sicher auch interessant für dich:

Uns freut es riesig dass so viele vom harten Bloggerbutzen-Kern wieder Lust hatten dabei zu sein. Ihr kennt bereits alle, aber hier der Vollständigkeit halber die Teilnehmerliste:

Annika // tonrabbit.com
Melanie // zimtstern.in
Martin und Alina // wihel.de
Marco // mindsdelight.de
Johannes // progolog.de
Johannes // schoenhaesslich.de
und ich kann nun auch endlich mal dabei sein.

Wo wir gerade bei Bloggern sind, auch Geberit hat einen hauseigenen Blog und den kannst und solltest du hier besuchen:

blog.geberit-aquaclean.de


Dank der Verwöhnfunktionen des Geberit AquaClean Dusch-WCs, welches für noch mehr Hygiene und Wohlbefinden sorgt, wird es sicher ein Mega-Bloggertreffen. Danke an Geberit, welche uns die Möglichkeit geben ihre Produkte mal hautnah testen und vorführen zu dürfen und die unser Event finanziell ermöglichen. Dieser Beitrag ist daher ein Werbebeitrag in Kooperation mit Geberit. 

Copyright Atomlabor © 2007-2018

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam

Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam

Die Zukunft des Wohnens.

Ohne Überfluss, aber mit vollem Komfort im eigenen Zuhause. 

WERBUNG 

Minimalistischer, bewusster, aber mit vollem Komfort. Mit diesem Motiv im Hinterkopf wurde ich von Geberit ins FlyingSpace nach Werder (Havel) in Potsdam eingeladen. Das Projekt nennt sich „Blogger@AquaCleanSpace“ und das weist ja schon latent auf den Helden dieser Geschichte hin: ein Dusch-WC mit höchstem Komfort. Ein solches WC wurde in einem FlyingSpace von SchwörerHaus verbaut. Aber lass mich das mal der Reihe nach erzählen, denn da kommt mehr als eine coole Sache für dich, ach was schreibe ich… für uns alle, heraus.

Am 24.09. setzte ich mich also mittags in den Flieger nach Berlin, um am frühen Nachmittag in einer Musterhausausstellung in Werder aufzuschlagen. Ein 50 m² Haus erwartete mich. 

Die Besonderheit daran: es ist transportabel, steht nur auf punktuellen Stelzen und kann jederzeit, komplett mit Interieur, an einen anderen Ort transportiert werden. Immobilie ist da schon fast das falsche Wort, denn es ist ja mobil, deshalb passt der Name „FlyingSpace“ wirklich gut. 

Der Sinn dahinter ist es, so bewusst und minimalistisch zu leben und trotzdem den höchsten Komfort zu erleben. Gerade wo Wohnraum teuer ist, wo man sich nicht auf einen endgültigen Standort festlegen mag, wo man kreativen Freiraum benötigt, da sollte man sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Das kleine Haus bietet höchsten Wohnkomfort auf engstem Raum, ohne dass man sich eingeengt fühlt. Die Räume sind offen gehalten und perfekt positioniert, so grenzt das Badezimmer unmittelbar und offen an das gemütliche Schlafzimmer mit Himmelsblick an.  Natürlich darf dort das Geberit AquaClean  Dusch-WC nicht fehlen, diese perfekte Art der Hygiene durfte ich ja schon zweimal persönlich in verschiedenen Locations erleben. 

Darf es zur Einleitung ein Video sein? Los geht es.


Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam




Nach dem Kennenlernen des Hauses, welches latent mit smarter Technik ausgestattet wurde, gab es auch schon das Abendessen mit meinen Blogger-Kollegen.
Es wurde in netter Runde geplaudert und einige neue Bekanntschaften geschlossen, die meisten „Mitstreiter“ waren aber schon bekannte Gesichter. 😉

Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam



Der nächste Tag, ein Event zum Event.

Unser nächstes Tagesziel im FlyingSpace, dem auserkorenen Think Tank von Geberit, sollte ein Workshop sein, der es in sich hatte. Denn es ging um Achtsamkeit, Hygge, Lagom, Minimalismus, Ruhe, Glückseligkeit, die Kraft fürs Wesentliche zu finden. Starke Worte, starke Ziele, sicher nicht einfach zu erreichen und vor allem nicht in unserer ach so stark materialistisch geprägten Welt. Doch es scheint zu funktionieren und weniger ist mehr. Diesen Trend kann man ja schon seit ein paar Jahren beobachten. Zuviel Auswahl läßt uns stagnieren, bringt uns nicht zum Ziel. Weniger ist mehr. 

Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam
Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam
Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam
Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam
Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam
Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam


Wer minimalistischer lebt, löst sich von Ballast, von Besitz, behält das Nötigste und setzt den Fokus beim Materiellen. Dazu kommt mein Leitsatz, den ich sicher nicht immer beherzige, aber immer versuche daran zu denken: „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Getreu meinem Leitsatz fühlte ich mich auch direkt wieder erwischt, denn meine Toiletten sind einfach WCs, keine Dusch-WCs. Warum ich das so schreibe? Nun, weil wir scheinbar in Deutschland einen Denkfehler in unserem Hygieneverhalten haben. Wir duschen uns, um den Körper zu reinigen, benutzen aber Papier, um unsern Intimbereich zu säubern!? Merkst du es auch, hier ist doch irgendwas quer. Wasser ist mitunter das hygienischste Reinigungsmittel.

Genau da setzt das AquaClean Dusch-WC von Geberit an und wer sich nähergehend damit beschäftigen mag, der sollte auch gerne den hauseigenen Blog besuchen:

blog.geberit-aquaclean.de

Und wenn du genau hinschaust, kannst du auch dort eine Story von mir entdecken.

Zurück zur Zukunft des Wohnens. 

Die Konzentration auf das Wesentliche beginnt beim Bücherregal, geht über den Kleiderschrank – und ich weiss selber wieviele Altkleider man so horten kann – und endet bei der Wohnfläche. Mehr ist dabei nicht immer gut und so ist das FlyingSpace ein Paradebeispiel, wie man bewusster sein Umfeld gestalten kann. Eine Reduktion bedeutet jedoch nicht Qualitätsverlust – im Gegenteil – hier geht es um neue Konzepte, um frische Ideen und um Multifunktionalität. Im Falle des FlyingSpace kann die Wohnfläche um den Aussenbereich erweitert werden, die Terrasse grenzt direkt an die Fensterfront an und die Schiebetüren sorgen für den erweiterten freien Raum. So sind die besten Beispiele für Qualität vor Quantität und Multifunktionalität, mit Geberit AquaClean im Bad und dem Raumkonzept des SchwörerHaus im FlyingSpace zu finden. 


Blogger@AquaCleanSpace | Atomlabor on Tour mit Geberit in Potsdam


Als nächstes ging es für uns Blogger an den kreativen Teil: 

Jedes Team soll ein Event im und um den AquaCleanSpace planen.

Stefan Herborn, der Regionalverkaufsleiter für Ausstellungen und Design bei Geberit Deutschland, sprach in gekonnt lässiger Manier die Begrüßungsworte im FlyingSpace und schon konnte das Brainstorming starten.


Um uns auf das Wesentliche einzustimmen, wurden wir an diesem Tag unter anderem von Andreas Steinle, einem Trend- und Zukunftsforscher, gecoacht. Das war schon ein guter Schritt in unsere Ideenfindung für ein zukünftiges Projekt. 


Auch Franca Wacker, welche maßgeblich am Bau des FlyingSpace beteiligt war, konnte uns durch die Informationen rund um die mobile Immobilie auf neue kreative Ideen einschwören. Man betrachtet den Raum, den Wohnraum, als neue Spielwiese, schwelgt im Innenausbau und fragt sich was man wirklich benötigt, um glücklich zu sein. 

Last but not least gab es noch einen Impuls aus der Welt des IKIGAI. 

IKIGAI? Habe ich vorher noch nie gehört. Es ist eine japanische Philosophie, ein Lebenskonzept. Es ist die Frage an sich selbst. Der Grund , für den es sich lohnt, jeden Tag aufzustehen. Wenn man sich diese Philosophie jeden Tag aufs Neue ins Gedächtnis ruft, dann kann es nur hilfreich sein. Hilfreich in dem man seinen Fokus auf das Wesentliche in seinem Leben ausrichtet und Wellness für seine Seele generiert. Was will ich, wofür will ich es. 


Die Referenten von The IKIGAI Mind, Yvonne Stoffel und Wen Long Qu, haben es verstanden und uns diese Philosophie näher gebracht. Für mich ist wieder einmal klar geworden, dass ich mich näher mit diesem Thema beschäftigen muss und in Zukunft weiter mein bestehendes Lebenskonzept überdenken und optimieren werde. 

Was jetzt das Win-Win anbelangt, so kannst du es sicher schon aus meinem Beitrag exzerpieren, aber ich möchte es noch mal aus meiner Sicht stichwortartig festhalten:


– Raumkonzepte überdenken
– Lebenskonzepte überdenken
– Minimalismus einrichten
– Multifunktionalität herstellen
– Zufriedenheit generieren
– Hygieneverhalten überdenken
– Technik und Innovation bewusst einsetzen
– Mit veralteten Konventionen brechen

Mit diesem Werkzeug ging es dann an die Planung für ein Event im FlyingSpace, das wir mit einem Grundbudget von und mit Geberit im November umsetzen werden. Ich darf zusammen mit Johannes von Schoenhaesslich ein Team bilden und freue mich sehr darüber. Johannes und ich haben recht schnell eine Idee gefunden und arbeiten zur Zeit an der Konkretisierung und Umsetzung des Events, und da wirst auch du mit ins Boot geholt – so ist auf jeden Fall unser Plan. Sei also gespannt auf weitere Infos im Bezug auf „Blogger@AquaCleanSpace“ von mir. Denn zu viel möchte ich vorab noch nicht verraten.

Hier in meiner Insta-Story kannst du auf jeden Fall schon mal meine Reise nachverfolgen.


Hier unten folgen noch ein paar Fotos, welche ich auf meiner Reise aufgenommen habe. Mit dabei waren übrigens Heidi von Bru`s World, Ira von Design Dots, Denise von Fräulein Ordung, Monika von Vorstadtleben und natürlich mein Buddy Johannes von Schoenhaesslich.


Mehr über Geberit kannst du hier auf der Homepage entdecken. 

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Geberit

Copyright Atomlabor © 2007-2018