Kategorie: gesehen

  • Fischpott: 2020: Texas Gladiators

    Dieser Gastbeitrag des Kulturmutanten ist der zweite einer kleinen Reihe zum 10. Jubiläum von Fischpott im Dezember 2020. „Texas im Jahr 2020: Kriege und Naturkatastrophen haben die Erde verwüstet. Die Staaten sind zusammengebrochen. Banden von Entwurz…

  • Fischpott: Years and Years

    Years and Years macht Angst und das ist in diesem Fall absolut positiv gemeint! In nur sechs Folgen sehen wir, wie schnell aktuelle geopolitische Tendenzen an die eigene Haustür klopfen können. Damit reiht sich die Serie der BBC in eine lange Tradition…

  • Fischpott: Guns Akimbo

    Daniel Radcliffe hat sich ja in den letzten Jahren relativ erfolgreich von seinem Harry-Potter-Image lösen können. Nach Filmen wie Swiss-Army-Man oder Horns ist er auch in Guns Akimbo in einer nicht so braven Rolle zu sehen. Wir befinden uns in der nah…

  • Fischpott: Flucht aus Pretoria

    Jetzt sagen Sie nicht, das ist Harry Potter. Oh doch, Daniel Jacob Radcliffe, Schauspieler aus London, 1989 geboren, 1,65 m groß und damit nicht einmal auf Augenhöhe mit Tom Cruise. Was allemal eine Filmkarriere versauen könnte, wurde möglicherweise du…

  • Fischpott: High Ground – Der Kopfgeldjäger

    Das Ende eines Films sollte kein Rezensent verraten. Wir machen mal eine Ausnahme für High Ground. Fast neun Minuten zieht der Schluss sich hin. Unspektakulär, meditativ, in sparsamen Bildern, zur Begleitung von Vogelstimmen und Gesängen, die es nie in…

  • Fischpott: The Last Waltz

    Wie hell funkelt das Jahr 1978 in der Filmmusikgeschichte? Gut, es latschten Millionen in die Kinos, um Saturday Night Fever zu inhalieren. Einige Titel aus dem Soundtrack hielten sich beharrlich in den Charts und blieben bis heute im Radio präsent. Un…

  • Fischpott: Ruben Brandt

    Ein Psychotherapeut mit Wahnvorstellungen, ein Kunstraubfilm als Kunstwerk: Der ungarische Animationsfilm Ruben Brandt ist eine Hommage an die Kunstwelt und an Hollywood-Filme. Wahnvorstellungen … oder Trauma? Ruben Brandt ist ein brillanter Psychother…

  • Fischpott: Meteor Man

    Rezension von Ralf Sandfuchs Heutzutage sind Filme über Superhelden Kassenmagneten, die trotz Millionenbudgets immer noch gewaltige Gewinne einspielen. Im Jahr 1993 waren sie jedoch eher eine filmische Randerscheinung, und neben den großen Namen wie Ba…

  • Fischpott: Babylon Berlin Staffel 3

    Seit einigen Jahren haben die Serienproduktionen aus den USA teilweise Kinoqualität. Da konnten und wollten deutsche Serien nicht mithalten. Mit Babylon Berlin Staffel 3 ist dies aber zum dritten Mal in Folge anders. Was Tom Tykwer, Achim von Borries u…

  • Fischpott: Relic – Dunkles Vermächtnis

    Oktoberzeit, Horrorzeit. So langsam nähern wir uns wieder Halloween und wie so oft gibt es saftigen oder auch subtilen Horror bei Fischpott. In Relic – Dunkles Vermächtnis geht dieser sogar von mehreren Ebenen aus. Da haben wir erstmal das Unheimlich, …

  • Fischpott: Weathering With You – Das Mädchen, das die Sonne berührte

    Makoto Shinkais neuer Film Weathering With You – Das Mädchen, das die Sonne berührte (Originaltitel: Tenki no ko) bricht alle Rekorde an der Kinokasse, die Shinkais letztes Werk Your Name aufgestellt hatte. Doch kann die Story rund um die wundersamen B…

  • Fischpott: Tenet

    Terroranschläge, undurchsichtige Waffenhändler, verdeckte Operationen und Pistolenkugeln, die rückwärts fliegen. Tenet, der neueste Film von Christopher Nolan ist das heimliche, aber wunderschöne geistige Kind von Ian Fleming und Philip K. Dick. Keine …

  • Fischpott: Der Manitou

    Rezension von Ralf Sandfuchs In den Siebzigern waren übernatürliche Horrorfilme nach Mega-Erfolgen wie Der Exorzist und Das Omen ein Genre, von dem das Publikum scheinbar nicht genug bekam. Nun konnte man zwar einfach die bereits bekannten Muster einfa…

  • Fischpott: Exorzismus 2.0

    Filme mit dem Thema Exorzismus sind seit einigen Jahren wieder en vogue. Auf Wikipedia gibt es eine unvollständige Liste einiger Titel, die teilweise zwischen 2012 und 2019 erschienen sind. Exorzismus 2.0 heißt im Original The Cleansing Hour und versuc…

  • Fischpott: The Nightingale

    TRIGGERWARNUNG: Dieser Film diskutiert sensible Themen und zeigt sehr explizite Szenen körperlicher und sexueller Gewalt. In diesem Artikel werde ich auf die Schilderung von grausamen Details verzichten – trotzdem wird diese Kritik zumindest andeutungs…

  • Fischpott: Grantchester Season 4

    Rezension von Ralf Sandfuchs Ermittelnde Pfarrer sind im Bereich der Krimiserien nichts Neues. Denken wir nur zurück an Heinz Rühmanns quirlig-aufgedrehten Pater Braun und seinen englischen Ursprung Father Brown aus der Feder von G. K. Chesterton. Doch…

  • Fischpott: Freies Land

    Auf dem Cover der Blu-Ray zu Freies Land posen die Ermittler Patrick Stein (Trystan Pütter) und Markus Bach (Felix Kramer) in bester True Detective Manier mit Knarre und (teilweise) Sonnenbrille. Im Hintergrund hohe Gräser und Pfützen. Wir befinden uns…

  • Fischpott: Luther Season 5

    Warum heißt jemand Luther, wenn er gar nicht reformiert? Falls es in dem Zusammenhang nicht zu sehr verwirrt: Auch Martin Luther hieß nicht wirklich Luther, jedoch immerhin Luder, wofür er sich so sehr schämte, dass er den Familiennamen leicht verbog. …

  • Fischpott: The Lodge

    Horrorfilm-Fans hatten in den letzten Jahren verallgemeinernd ausgedrückt zwei Alternativen zum zünftigen Zittern: Entweder formelhafte Spukhaus-Geisterbahnen aus dem Hause Blumhouse (The Conjuring, Annabelle, Insidious etc.) oder langsame, metaphorisc…

  • Fischpott: Es ist gut, es ist schlecht, es ist: L.A. Story

    Steve Martin bringt die West Coast-Antwort auf den Stadtneurotiker. Ein Film, der vom Heimvideoformat profitiert. Es gibt diese Künstler, deren Werk von einem derart bezeichnenden Bruch gekennzeichnet ist, dass es schwerfällt, Früh- und Spätphase im Ko…

  • Fischpott: Bataillon der Verdammten

    Die Schlacht um Jangsari (Korea 2019) Bataillon der Verdammten (im Original 장사리:잊혀진 영웅들 – Jangsa-ri 9.15) ist ein koreanischer Film, der sich mit dem 1950 gerade ausgebrochenem Konflikt zwischen Nord- und Südkorea auseinandersetzt. Der kommunisti…

  • Fischpott: Sieben Kontinente – Ein Planet

    Ungarischer Tanz von Johannes Brahms zu Purzelbäumen von Pavianen. 1974 drehte Jamie Uys Die lustige Welt der Tiere und erntete Lacher für die animalische Komik. 16 Jahre zuvor tischte Walt Disney für den Blockbuster-Erfolg White Wilderness seltsame Ve…

  • Fischpott: Ophelia (2018)

    Bekannte Stoffe neu aufzulegen macht einen nicht unbedeutenden Part moderner Neuerscheinungen in der Filmwelt aus und führt dazu, dass William Shakespeare auf IMDb so viele Autorenschaften sein Eigen nennt, dass sie wohl nur noch von Woody Allen überbo…

  • Fischpott: Knives Out

    Mord im Orientexpress, Alle Mörder sind schon da, 16 Uhr 50 ab Paddington, Mord mit kleinen Fehlern, Das Mörderspiel, Eine Leiche zum Dessert – das so genannte Whodunnit (übersetzt: „Wer hat es getan?“) hat als filmisches Genre eine lange Tradition, di…

  • Fischpott: Airport – Die Edition

    Rezension von Ralf Sandfuchs In den Siebziger Jahren waren Katastrophenfilme das große Ding. Brennende Häuser, Erdbeben und zusammenbrechende Achterbahnen füllten die Kinosäle. Vor allem aber waren es Flugzeuge, denen ständig schlimme Dinge zustießen. …