Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Buden bauen mit IKEA | Spielfestungsanleitungen in einfacher Blaupausenmanier des schwedischen Möbelhauses

Eins meiner größten Hobbys als Kind war es „Buden“ zu bauen. Ich habe also Wolldecken, Kissen aus meinem Hochbett, Stühle und Matratzen so angeordnet, dass ich darunter sitze und liegen konnte. Ich habe mir Decken hereingelegt, meinen Kassettenrek…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Eine Reise durch Russlands symbolträchtiges Eremitage Museum | Ein beeindruckender One Take Shot, über 5 Stunden, mit dem iPhone 11 Pro umgesetzt

Eine cineastische Reise durch Russlands weltberühmtes Museum… und mehr. Apples Art, das iPhone 11 Pro zu bewerben, beeindruckt mich ja schon. Angefangen hat es für mich mit Snowbrawl, wo man eine Schneeballschlacht, mit auf Steadycams gespannte iPhon…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: A Holiday Reunion – E.T. kommt zurück, um seinen Freund Elliott zu besuchen | Der wohl aktuell beste Werbeclip der Welt

OMG… hier kommt wohl die beste Werbung, die ich seit langem gesehen habe.E.T. war mein erster Kinofilm und ich habe Rotz und Wasser geheult. Der Außerirdische flog vor 37 Jahren wieder zurück auf seinen Planeten, zu seiner Familie. Elliott blieb auf …

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Rolls-Royce Phantom (Werbe) Film by Rankin mit Lady Brienne von Tarth | Eine britische Ikone mal rebellisch in Szene gesetzt

Rolls-Royce Phantom – Rewrite the Rules Der britische Fotograf und Filmemacher Rankin macht den Rolls Royce Phantom zu seiner Muse und setzt dabei auf die Gastrolle des Game of Thrones Star Gwendoline Christie. Lady Brienne von Tarth, zeigt im epi…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Mc Hives | Plakative Bienenschutzsaktion in Skandinavien mit Mini Fastfood Restaurant Bienenstöcken

McHives – Image pimpen mit Bienenschutz.Ronald McDonald und seine Gang haben sich etwas besonderes ausgedacht und zwar den kleinsten Burger-Laden der Welt. Nun klar, Pornhub hat es schon vorgemacht und Hardcore-Erwachsenen-Entertainment-Stars wie Will …

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: McDonald’s präsentiert den Big Vegan TS | Ob du’s glaubst oder nicht, es wird fleischlos

Ob du’s glaubst oder nicht, bei McDonald´s wird es fleischlos

Der Big Vegan TS kommt. 

Und es geht weiter, denn wenn man schon eine Glaubwürdigkeitskampagne startet, dann muss man auch liefern und das macht McDonald’s jetzt. Denn zum ersten Mal, in der Geschichte des Unternehmens, gibt es eine fleischlose Alternative, die auch Fleischliebhaber überzeugen soll, der Big Vegan TS. 

Dafür hat das Unternehmen natürlich mal wieder einen leicht provokanten, aber dennoch versöhnlichen Werbeclip drehen lassen (klingt jetzt ambivalent, funktioniert aber), der genau auf dieses Thema aufbaut. Lustig finde ich ihn schon.  

Also schauen wir uns den Clip erstmal an.




McDonald’s Deutschland veganer Burger ist die fleischlose Alternative mit echtem McDonald’s-Geschmack. 

Das Herzstück des veganen Burgers ist ein Patty auf Soja- und Weizenbasis. Ich persönlich hätte hier wahrscheinlich eher auf Erbsenprotein gesetzt, aber das sind ja nur meine 2Cent. Durch seinen fleischähnlichen Geschmack, seine Konsistenz und sein Aussehen stellt der Bratling wohl für uns Fleischliebhaber eine echte Alternative dar. 



Auf jeden Fall hat mich McDonald’s total neugierig auf den Big Vegan TS gemacht.

Das vegane Patty wird in einem klassischen Sesam Brötchen serviert und mit Lollo-Bionda-Salat, Tomate, Salzgurke und roten Zwiebeln garniert. Ketchup und Senfsauce runden das vegane Geschmackserlebnis ab. Eigentlich so, wie man es von einem Fleischburger gewohnt ist. Ab dem 29. April, also ab nächsten Montag, kann man das neue Prachtstück des Fastfood-Giganten in teilnehmenden Restaurants verköstigen. Ich frage mich gerade welches Restaurant daran nicht teilnehmen möchte, denn diese Alternative mit einem Big Vegan TS finde ich absolut gut. 

McDonald's präsentiert den Big Vegan TS | Ob du’s glaubst oder nicht, es wird fleischlos



Generell sollte man aus meiner Sicht in Richtung „Beyond Meat“ gehen. Let´s go. In Restaurants mit eingeschränktem Produktangebot, den sogenannten Satellites, wird er in kleinerer Version als Veganburger TS angeboten. Beide Varianten ersetzen den Veggieburger TS aus dem Standard-Sortiment.

Besser werden heißt für uns, dass wir mutig genug sind, auch mal neue Wege auszuprobieren

Philipp Wachholz – Unternehmenssprecher von McDonald’s Deutschland

Der Burger verzichtet also komplett auf tierische Inhaltsstoffe. Ein weiteres Highlight: Der Big Vegan TS wird nun standardmäßig auch im McMenü angeboten und kann dort beispielsweise mit Pommes Frites oder Salat als Beilage zu einem veganen Menü kombiniert werden. 

McDonald’s Deutschland zeigt in seiner aktuellen Glaubwürdigkeitskampagne „Ob du’s glaubst oder nicht“, dass das Unternehmen kontinuierlich daran arbeitet, besser zu werden. Den ersten Beweis dafür liefert McDonald’s nun mit dem Launch des ersten veganen Burgers. Ein kleiner, aber aus meiner Sicht richtiger Schritt in eine gute Richtung. Chapeau!

Weil McDonald´s mit der Glaubwürdigkeitskampagne sehr auf Transparenz setzt, sei erwähnt, dass die Pattys von der Nestlé-Tochter Garden Gourmet stammen. 

Packshots © McDonald’s Deutschland mit freundlicher Genehmigung für Atomlabor Blog 
Dieser Beitrag entstand folgerichtig in Kooperation mit McDonald’s Deutschland 
WERBUNG
Copyright Atomlabor © 2007-2019

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Ob du´s glaubst oder nicht… | McDonald’s will besser werden

Ob du´s glaubst oder nicht... | McDonald's will besser werden

Ob du´s glaubst oder nicht…

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ 

Natürlich, ich weiss es, du weisst es, es gibt Unternehmen die polarisieren mächtig. Und teilweise, weil man ihnen unterstellt, sie würden nicht genug auf ihre Kunden hören oder das sie eh nur Unwahrheiten verbreiten würden. Dabei ist doch die Glaubwürdigkeit eins der höchsten Tugenden, welche man sich als Firma auf die Fahne schreiben kann. Daher hat man zum Beispiel bei McDonald’s Deutschland 2017 schon eine tolle Kampagne namens „Fakten statt Mythen“ umgesetzt und mit bekannten Vorurteilen gegenüber dem Unternehmen aufgeräumt. 

Das sicher nicht alles so golden glänzt, wie das Markenlogo suggeriert, empfinde ich persönlich nicht so schlimm, denn ein Unternehmen, gerade im Food-Bereich muss aktuell die Chance bekommen sich verbessern zu dürfen. 

Das funktioniert ganz klar, wenn man konstruktive Kritik ernst nimmt und auf die Kunden hört. Der folgende Clip verspricht so einiges und ist überaus amüsant umgesetzt worden.

Hier setzt McDonald’s ganz klare Kante und zeigt die Unternehmenswerte und Haltung. Absolut vorbildlich, denn man kann zu der Kette stehen wie man mag, aber diese Einstellung ist herausragend und vorbildlich.

Ja, man kann nur besser werden, wenn man seine Probleme erkennt, seine Schwachstellen exzerpiert und an Kritikpunken arbeitet. Das Konsumenten eine gewisse Macht haben, Firmen- und Firmenpolitik mitgestalten zu können, nicht nur an Hand des Kaufverhaltens, ist wohl mittlerweile jedem klar. Mit

WIR WOLLEN BESSER WERDEN„, wird jetzt eine neue Linie bei McDonald’s eingeleitet, welche ich persönlich sehr spannend finde.

Gebt der Gesellschaft einen Teil von dem zurück, was sie euch gegeben hat.

Ray Kroc

 
Nichts ist so gut, dass man es nicht noch besser machen könnte. Deshalb ist McDonald’s Deutschland das Feedback der Gäste so wichtig. Jeder kann behaupten, dass er immer besser werden will. Warum solltest du ausgerechnet McDonald’s glauben? Weil sie zugeben, dass nicht immer alles perfekt ist. Aber man aus den Fehlern lernen möchte, weil man besser werden will. Ob du’s glaubst oder nicht.

Was man alles macht um besser zu werden, verrät die Homepage:



Um das Vertrauen in die Kommunikation des eigenen Unternehmens zu stärken, wagt McDonald‘s Deutschland daher einen mutigen Schritt: 

Das Unternehmen möchte in diesem Jahr immer wieder tiefere Einblicke in Projekte geben, an denen aktuell noch gearbeitet wird und von denen zum Teil auch noch nicht absehbar ist, ob sie genau in der Form umgesetzt werden können.

Niemand ist perfekt – das zu behaupten schafft Distanz und wirkt unglaubwürdig. Wer sich weiterentwickeln und besser werden möchte, macht auf diesem Weg auch mal Fehler. Falsch ist nur, wenn man diese ständig kaschiert und nicht daraus lernt.

Philipp Wachholz
Director der Abteilung Corporate Affairs und 
Unternehmenssprecher von McDonald’s Deutschland


Titelbild © McDonald’s Deutschland mit freundlicher Genehmigung für Atomlabor Blog
Dieser Beitrag entstand folgerichtig in Kooperation mit McDonald’s Deutschland

WERBUNG
Copyright Atomlabor © 2007-2019

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Mow the lawn #LikeABosch | Bosch hat einen neuen witzigen Werbeclip zum Internet der Dinge am Start

Mow the lawn #LikeABosch | Bosch hat einen neuen witzigen Werbeclip zum Internet der Dinge am Start

Like a Bosch geht in die zweite Runde und setzt auf den Bosch Indego S+ Mähroboter. 

Das multinationale deutsche Unternehmen, rüstet gerade mächtig auf, was das Internet der Dinge (IoT) anbelangt. Die neue Kampagne setzt stark auf Mähroboter und da ich in diesem Bereich langsam zum Fachmann werde, begrüße ich diesen Trend sehr. Im letzten Jahr habe ich im Bezug auf Mähroboter auf einen Mitbewerber gesetzt und in diesem Jahr beeindruckt mich Bosch mit dem Bosch Indego S+ Mähroboter. Warum? 

Nun, weil zusätzlich zum Gartenarbeiter noch die Bosch Smart Gardening App dazu kommt.

Damit kann der Rasen dann per Fernsteuerung verwaltet werden. Per App oder per Sprachsteuerung via Amazon Alexa

Alexa, mähe den Rasen mit Indego!

Das ist schon irgendwie cool. Ich für meinen Teil bin jetzt schon gut ausgestattet, aber wer sich im Bereich SmartHome, SmartGardening, Smartliving weiter austoben möchte, der kann das Internet der Dinge auch im Garten für sich arbeiten lassen. 


Wie das aussehen kann, zeigt der folgenden geniale Werbeclip von Bosch. Like a Bosch halt. Sehr cool. Sobald der Clip vorgeladen wurde, kannst du drauf klicken und ihn dir reinziehen. 

Fakt, ein Indego ist ein feiner Mittelklasse Mähroboter, mit Oberklasse-Ausstattung. Da die Preise sehr attraktiv sind, kann man beim Ausbau des smarten Haus, diese Geräte perfekt integrieren. Vorteil des Indego ist ein sehr gutes Schnittbild, die niedrige Lautstärke von gerade mal nur 63 dB. Damit gilt er als einer der sehr leisen Mähroboter auf dem Markt. 

Ein wesentlicher Vorteil des Bosch Mähroboters sehe ich in der „MultiArea“-Funktion, wo unterschiedliche Bereiche mit einem Gerät autonom gepflegt werden können.

Zusätzlich wird mit der „SmartMowing“ Funktion, eine automatischer Mähzeitplan eingerichtet, welcher vorhergesagten Regen vermeidet, sowie das Graswachstum berücksichtigt und den Mähplan entsprechend anpasst.


Man kann also von einem echt cleveren Gerät zu einem guten Kurs sprechen. 

Den Nachbarn kann man dann, wie oben im Clip zu sehen, auch ärgern. Tip top. 

Dieser Beitrag ist ein Werbebeitrag in Kooperation mit der Robert Bosch GmbH.
Titelbild © Kampagnen Screenshot für YouTube // Bosch 
WERBUNG
Copyright Atomlabor © 2007-2019

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Agent Provocateur läßt starke Frauen zu Pump Up the Jam in Dessous tanzen | Klingt schräg ist aber absolut gelungen

Eine gelungene Werbung mit Retro-Feeling oder ein etwas anderes Musikvideo. Der Fashion-Trend lag im letzten Jahr stark auf den 90ern, in diesem Jahr scheint es eine musikalische Reminiszenzen zu geben ( Hardcore Vibes, Freestyler) und ein Fokus a…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Alle 11 Minuten verliebt sich jemand in diese Aktion. Die Guerilla Aktion von MASKWORLD in Köln ist absolut gelungen

Alle 11 Minuten verliebt sich jemand in diese Aktion.  MASKWORLD verkleidet fremde Plakate zum Karneval und macht schon fast StreetArt. In Köln geht es am nächsten Donnerstag so richtig los, denn dann ist um 11:11h Weiberfastnacht in der…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: #LikeABosch | Konnektivitätslösungen für eine intelligentere Zukunft | Ein Musikvideo als Werbeclip

#LikeABosch | Konnektivitätslösungen für eine intelligentere Zukunft | Ein Musikvideo als Werbeclip

Boschs Boss Move kann sich sehen lassen. 

WERBUNG 

Heute schreibe ich nicht über das epische Zitat von Robert Bosch, dem Firmengründer, der sagte „Ich zahle nicht gute Löhne, weil ich viel Geld habe, sondern ich habe viel Geld, weil ich gute Löhne zahle.„, sondern über den neuen Werbeclip. 


Das Ding ist ein absoluter Bosch Move für das multinationales deutsches Unternehmen. Zumindest in Sachen Hip Hop Musikvideo Werbung. Denn so gut haben wir selten einen Werbeclip für das IoT erlebt – gibt es dafür eigentlich schon welche? Nun, in diesem Fall „wie ein Bosch“ halt. Im Clip sehen wir einen etwas schrägen Typen, der seine komplette Smart Home Welt musikalisch präsentiert und da das Internet of Things genau mein Ding ist, die Musik fresh umgesetzt wurde, liege ich vor lauter Epicness auf dem Boden vor Lachen. Eins ist klar, mit diesem Spot rockt Bosch das Internet der Dinge hervorragend. 

Aber schau dir den Clip selber an und feiere ihn wie ich es tue.

Connectivity solutions for a smarter future

Ja, gerade weil ich ja auch ein Smart Home Nerd bin und zunehmend unser Haus in eine intelligente Zentrale verwandele, bin ich schon häufig über die Bosch IoT gestoßen. Bosch entwickelt fortlaufend neue Vernetzungsmöglichkeiten, getreu ihrem Motto „Technik fürs Leben“ oder halt in diesem Zusammenhang „Like a Bosch“. 


Einparken „Like a Bosch“, Rasen mähen „Like a Bosch“, Kochen und Backen „Like a Bosch“, Aufwachen und arbeiten „Like a Bosch“… das ganze Leben wird abgedeckt und natürlich auch die Industrie. 
#LikeABosch | Konnektivitätslösungen für eine intelligentere Zukunft | Ein Musikvideo als Werbeclip

Wir haben einen strategischen Ansatz entwickelt, der einen weltweiten Internet-Hype aufgreift und humorvoll umdeutet

Bosch Markenchef Boris Dolkhani 

Wer ein wenig mehr darüber erfahren möchte, dem lege ich die Homepage von Bosch ans Herz und ich, ja ich, fuchse mich jetzt auch mal mehr in die Verbindungsmöglichkeiten der Bosch-Geräte und Amazons Echo rein. Und das man mit der Home Connect App so einiges anstellen kann, habe ich ja schon im smarten Haus der EWE gelernt, denn dort wurden auch ein paar Geräte von Bosch verbaut und gut vernetzt. Für viele scheint Smart Home und Smart Living noch Neuland zu sein und das soll sich nun auch durch diese Kampagne ändern – hoffen wir das Beste.  

Also wenn es um SmartHome geht, Augen auf und Bosch im Blick halten, da geht was.

Mehr Infos gibt es hier:

Good to know:
Bosch baut seine Position als führendes IoT-Unternehmen immer weiter aus: 2017 verkaufte die Marke bereits 38 Millionen internetfähige Erzeugnisse, von inzwischen rund 27 000 Software-Entwicklern arbeiten allein 20 Prozent für das IoT. 

Nach Einschätzung von Bosch wird bis 2020 das IoT-Marktvolumen weltweit um jährlich 35 Prozent auf 250 Milliarden US-Dollar steigen. 

Daher verfolgt auch das Unternehmen ehrgeizige Ziele und will bis dahin alle seine elektronischen Geräte internetfähig machen. Mit jedem Gerät sollen künftig datenbasierte Services angeboten werden, ein Schlüssel dafür ist künstliche Intelligenz. Jetzt muss ich nur noch meine Frau davon überzeugen, dass unsere nächste Spülmaschine smart sein wird ^^. 


Dieser Beitrag entstand in smarter Kooperation mit der Robert Bosch GmbH 
Copyright Atomlabor © 2007-2018

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: The Predator – Holiday Special | Eine blutige Schlacht am Nordpol Predator vs. Santa Claus als Kurzfilm

Ich sag es ja, Weihnachtswerbung hat es einfach in sich. Uɴʙᴇᴢᴀʜʟᴛᴇ Wᴇʀʙᴜɴɢ Diesmal hat man bei 20th Century Fox den Weihnachtsmann und sein Gefolge in einen blutigen Kampf gegen Predatoren geschickt. Was kommen diese fiesen Aliens auch an de…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Macaulay Culkin 28 Jahre nach dem Kinohit: Kevin ist WIEDER allein zu Haus | Home Alone Again with the Google Assistant

Der erwachsene Kevin in der Kulisse von damals – mit mehr Technik. Wenn man etwas als epische Werbung bezeichnen darf, dann doch bitte diese.UNBEZAHLTE WERBUNG Google hat den Weihnachtswerbeclip für den hauseigenen Sprach Assistenten veröffentlich…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Weihnachten braucht nicht viel. Nur Liebe. | Der absolut herzerwärmende Weihnachtsclip von PENNY und weitere Aktionen

Weihnachten braucht nicht viel. Nur Liebe. | Der absolut herzerwärmende Weihnachtsclip von PENNY und weitere Aktionen

Mehr Kurzfilm als Werbung. Penny spielt gekonnt mit unseren Emotionen. 

WERBUNG  

Mensch, wir hatten ja noch gar keine Weihnachtswerbeclips in diesem Winter. Das hole ich jetzt aber nach und mit was für einen Clip. Ein Clip der so richtig ans Herz geht, wo man sich ein Tränchen verdrücken muss. Dieser Clip kommt man wieder von PENNY, welche uns ja immer wieder mit sagenhaft guten und unterhaltsamen Werbungen versorgen. 

Im Clip sehen wir einen kleinen Jungen mit seiner alleinerziehenden Mutter. Die kleine Familie scheint finanziell nicht auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen, wie das halt mal so sein kann. Ich glaube jeder kennt diese Zeiten, wenn nicht, dann sollte man genug Empathie aufbringen sich in die Story hineinzufühlen. Ich kenne auf jeden Fall solche Zeiten. In einer wunderschön herzerwärmenden Geschichte, wird uns gezeigt was an Weihnachten und „vielleicht“ auch generell im Leben am wichtigsten ist. 

Aber ich möchte nichts vorwegnehmen – muss mir jetzt ein Taschentuch holen.



Emil und seine Mutter haben nicht viel und leben in einfachen Verhältnissen. Sieh dir jetzt oben an, wie die Mutter es trotzdem schafft, den Herzenswunsch ihres Sohns an Weihnachten zu erfüllen. Ohne Geld, aber dafür mit ganz viel Liebe. 


Da geht noch mehr.

Aber warte… noch nicht, denn PENNY wäre nicht PENNY, wenn man nicht zusätzlich zur tränenrührenden Weihnachtsgeschichte, noch in die Realität springen würde. So wird die Botschaft des Weihnachtsfilms „Weihnachten braucht nicht viel. Nur Liebe.“ in die Realität umgesetzt. 

Hier auf der Webseite des Discounter konnten Eltern mit dem Eisbären „Nuno“ aus dem Film chatten und ihm die Herzenswünsche ihrer Kinder anvertrauen. Am großen Sternenhimmel auf der Website wurden alle eingereichten Wünsche dann gesammelt und PENNY erfüllte viele davon. 

Drei Wunscherfüllungen wurden sogar in Online-Filmen dokumentiert. Wie cool ich solche Aktionen finde, du sicher auch. 

1. Robin ist 6 Jahre alt und hat einen Herzenswunsch, den man eigentlich nicht erfüllen kann. Sein Opa ist vor einiger Zeit gestorben und seine Mutter hat ihm erzählt, er lebt jetzt im Mond. Seitdem will Robin mit dem Helikopter in den Himmel fliegen, um seinem Opa noch einmal ganz nahe zu sein. PENNY hat Robin am Flugplatz überrascht und ließ seinen Herzenswunsch wahr werden. Auch wenn ich es eher schade finde, dass man einem 6jährigen eine Mondgeschichte erzählt, statt sanft mit der Realität zu konfrontieren, mag ich die Idee. Nun ja, zumindest würde ich gerne mal mit einem Hubschrauber fliegen… aber ohne das jemand stirbt. Uppsss…. die Sache mit der Empathie…sorry. 

2. Julia liebt Huskies. Sie findet, „die haben so schöne Augen und mutig sind sie auch“. Leider hat Julias Mutter eine Hundehaarallergie und kann ihr deshalb diesen Wunsch nicht erfüllen. PENNY überraschte Julia mit einer Schlittentour mit echten Huskys. So konnte sie ihren Lieblingstieren einmal ganz nah sein.


3. Elias hat das Asperger-Syndrom und entwickelt deshalb sog. „Inselinteressen“. Seine Leidenschaft sind Trabbis. Die Faszination hält schon lange an und Elias informiert sich ständig über die Kult-Autos. PENNY überraschte Elias mit einer ganzen Trabbi Kolonne. Auf einem Fuhrpark durfte er sogar selbst ans Steuer. Okay, das ist echt schräg, könnte man meinen, aber sicher spielt Elias Asperger Autismus da auch eine Rolle. Auf jeden Fall ist der Film auch einen Blick wert und schön wie sehr sich Elias freut.

Wer die Minidokus sehen mag, der kann sie seit dem 14.12 auf der PENNY Homepage, auf YouTube und Facebook entdecken.

Für jeden eingereichten Wunsch spendete PENNY übrigens zusätzlich an den Verein Herzenswünsche e.V., um die Wünsche von schwerkranken Kindern erfüllen. Insgesamt konnten 10.000€ gespendet werden. Die Teilnehmer konnten außerdem auf ein Häkelset hoffen, mit dem sie selbst etwas Liebevolles, Selbstgemachtes zu Weihnachten verschenken können. Ach ja, die Häkelanleitung ist übrigens online zu finden und wie wäre es mit einer „Nuno“-Eisbärenmütze oder Handschuhen?

Wir können uns also merken, die PENNY Homepage sollte man öfter besuchen. 


Also wirklich mal wieder eine rundum gelungene Kampagne. Sehr schön, aber so ist man es ja seit Jahren auch von Penny gewohnt. Dieser Beitrag ist also folgerichtig ein Werbebeitrag und entstand in freundlicher Kooperation mit der PENNY Markt GmbH.

Foto und Screenshot © PENNY Markt GmbH – Die Adaption von Elton Johns „Your Song“ wurde übrigens von Josephine van Schaik gesungen. 
Copyright Atomlabor © 2007-2018

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Der TV-Moderator Matthias Malmedie mit einem Video-Schnellkurs in Sachen Motorenöl | Ab ins Shell Labor nach Hamburg

Der TV-Moderator Matthias Malmedie mit einem Video-Schnellkurs in Sachen Motorenöl | Ab ins Shell Labor nach Hamburg

Matthias Malmedie war für uns mal im Shell Technology Center 

WERBUNG 
Mineralisch, teil- oder vollsynthetisch… wer im Motorenöl-Jungle den Durchblick behalten möchte, der muss sich ein wenig in der Materie auskennen. Gut geschmiert ist halb gewonnen und das gilt halt auch für die Langlebigkeit von modernen Motoren. Die werden bekanntlich immer kompakter und kräftiger gebaut und müssen daher nicht nur die Hitze gut ableiten können, sondern generell alle beweglichen Teile flexibel halten. Schmieren ist daher mit das Wichtigste. 

Genau aus diesem Grund gibt es jetzt den unterhaltsamen Schnellkurs in Sachen Motorenöl mit dem TV-Moderator Matthias Malmedie. Malmedie durfte nämlich das Hamburger Shell Technology Center besuchen und hat diese Begegnung mit den Experten aus dem Labor aufgezeichnet. Sein erlerntes Wissen teilt er natürlich im Clip mit uns. Das ist mal recht interessant und fast schon eine kleine Minidoku, denn normalerweise lässt Shell keine Reporter in die heiligen Hallen des Technology Centers. Aber bei Matthias macht man da gerne eine Ausnahme. 

Der TV-Moderator Matthias Malmedie mit einem Video-Schnellkurs in Sachen Motorenöl | Ab ins Shell Labor nach Hamburg


Im Shell Technology Center, werden übrigens die Shell Helix Motorenöle für die Formel 1-Rennwagen von Ferrari und für BMW M Motorsport entwickelt. Da wird der Rundgang ja schon fast doppelt so interessant.

Matthias stellt natürlich viele Fragen, so wie wir es von ihm bei GRIP gewohnt sind. Er lässt sich also erklären, welche Technologien in den neuen Shell Helix Ultra Motorenölen stecken. Denn diese sind für ultimative Leistung ausgelegt und werden auf Basis von Erdgas hergestellt, um den Motor nahezu werkssauber zu halten und den Kraftstoffverbrauch zu senken. 


In dem folgenden Video erfährst du also auch, was die geheimnisvollen Angaben auf Motorenöl-Kanistern wie z.B: „0W-30“ oder „10W-60“ eigentlich bedeuten. Endlich.

 

Good to know:


Das Ziel der aktuellen Motorenöl-Entwicklung ist, eine höhere Leistung und längere Lebensdauer des Motors zu ermöglichen und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch zu senken


Um dieses Ziel zu erreichen, hat Shell die patentierte Shell PurePlus Technology entwickelt. Shell arbeitet mit einem neuen innovativen  Herstellungsprozess, bei dem Grundöl, als wichtigster Bestandteil des Motorenöls, aus Erdgas hergestellt wird. 

Zusätzlich werden neuartige Additive beigemischt. In Kombination mit der Aktiven Reinigungstechnologie tragen die neuen Shell Helix Ultra Motorenöle dazu bei, den Motor aktiv sauber zu halten, seine Leistung zu maximieren und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch zu senken. 

Benziner mit Abgaskatalysator und Diesel mit Partikelfilter profitieren dabei zusätzlich durch geringere Ascheablagerungen. Aus meiner Laiensicht, klingt das doch schon mal ganz sauber. 

Mehr Infos findest du wie immer, wenn du auf das Video klickst.
Solltest du es mobil anschauen, dann halte dein Smartphone einfach quer.


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Shell Deutschland Oil GmbH und ist folgerichtig ein bezahlter Werbebeitrag. 
Copyright Atomlabor © 2007-2018

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: CRO und das spezielle Frank Sinatra ‚My Way‘ Cover | Die aktuell beste Imagekampagne der BVG

CRO und das spezielle Frank Sinatra 'My Way' Cover | Berliner Verkehrsbetriebe Song

Die BVG ist ja in der Vergangenheit schon für so manche gute Clips bekannt gewesen, jetzt wird aktuell wirklich alles getoppt. Aber schau es dir einfach an. 

WERBUNG  

Die Berliner Verkehrsbetriebe haben sich also diesmal selbst übertroffen, was sicherlich auch an der gekonnten Umsetzung von der Agentur Jung von Matt/SAGA, liegt. Ja wie sieht das neue Image-Video denn aus und was ist denn so besonders daran? Nun, diesmal ist mehr als die Hälfte der Darsteller, Sänger und Tänzer aus der Riege des Verkehrsbetriebs und die sorgen dafür das im Alltag, rund um Berlin, alles in Bewegung bleibt. Unterstützt wird das Ganze vom RAOPer CRO und das kann echt was. Ganz nebenbei ist der epische Clip auch noch eine Reminiszenz an die adidas-Kampagne „Original is never finished„, da die BVG auch mit adidas als Kooperationspartner in der Vergangenheit erfolgreich tätig war – ich schreibe nur das Stichwort BVG-Sneaker, also der QT-Support 93/Berlin im Sitzpolster-Style. 


Great, denn die damalige Kampagne zum Sneaker wurde u.a. mit Snoop Dogg umgesetzt und das aktuelle Video der BVG ist im Screenplay an diese Kampagne angelehnt. 

So, hier kommt aber endlich der Clip zu meiner Vorgeschichte:




Interessant zu wissen:

14.600 BVGerinnen und BVGer an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr dafür, dass der Berliner Nahverkehr in Bewegung bleibt, ob auf dem Fahrersitz, in der Werkstatt oder auch in der Verwaltung. Der Song „My Way„, aus dieser Image-Kampagne dient dabei als „ultimative Hymne auf all jene, die ihr eigenes Ding machen“. So hat sich das die Agentur gedacht und aus meiner Sicht ist es auch genau so umgesetzt worden und gelungen.


Es scheint also wirklich so, als on der Berliner Verkehrsbetrieb ein cooler Arbeitgeber ist und die Mitarbeiter ihren Laden richtig feiern. Würde ich auch, wenn man so ein feistes Ding umsetzt. Mir gefällt es richtig, wie findest du den Clip?


Credits: Managing Director Creation: Dörte Spengler-Ahrens
Creative Director: Marielle Heiß
Copywriter: Austin Campbell
Art Director: Axel Spendlingwimmer
Managing Director Beratung: Stephan Giest
Account Director: Annette Krebs
Project Management: Max-Lucca Niewöhner
Agency Producer: Dennis Wendt
Director: Søren Schaller
Foto Credits: Screenshots aus der aktuellen BVG Kampagne 
Production: Tempomedia Berlin
Musikproduktion: NOT A MACHINE

Mehr zur BVG erfährst du hier:

www.bvg.de


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der BVG // Die Fotos unterliegen dem Copyright der BVG und wurden mir im Sinne der Kampagne von der Agentur zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. 

Copyright Atomlabor © 2007-2018

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Was ist KLM? Kennst du die Antwort? Der Clip zeigt was es nicht ist.

Was ist KLM? Kennst du die Antwort? Der Clip zeigt was es nicht ist.

Hihi, das finde ich ja mal witzig. Weisst du wer oder was KLM ist? 

WERBUNG 

Nein? Dann musst du jetzt kein schlechtes Gewissen haben (oder vielleicht doch?!), denn 46% der Deutschen wussten es bislang auch nicht und das obwohl KLM im nächsten Jahr 100 Jahre alt wird. 


Mit einer ausgefuchsten Kampagne brennt sich nun KLM in unser Gedächtnis, denn unsere Nachbarn bieten schließlich auch hier bei uns in Deutschland ihre Dienste an. 

Also ich saß schon drin, habe mich auf neue Abenteuer eingelassen und bin gut damit gefahren… ähhhh… geflogen meine ich natürlich, denn KLM steht für die Royal Dutch Airlines. Das letzte Mal bin ich mit KLM nach Taipeh (Taiwan) geflogen, es war sehr angenehm mit gutem Service und feinem Entertainment-System an Board, was man auch bei einer Gesamtflugzeit von nahezu 12 Stunden benötigt. 

Aber genug von mir, hier folgt der Clip der ein für alle mal aufklärt was KLM nicht ist. 

Um das zu werden, was die Leute glauben, hat KLM die Grenzen der traditionellen Werbung überschritten. 


Ein absoluter Schmunzler, denn KLM hat u.a. in Stuttgart ein PopUp-Restaurant eröffnet, wo Stewardessen kostenlos Essen servierten, haben einen Bankautomaten aufgebaut in dem man Tickets gewinnen konnte und vieles mehr. Ach ja, einen Song im Radio gab es auch noch. Ganz schön crazy, aber richtig.

Wir sind als KLM buchstäblich in andere Rollen geschlüpft. Wir eröffneten ein KLM-Pop-up-Restaurant, installierten einen KLM-Geldautomaten und waren bei verschiedenen Radiosendern „on air“, um die Menschen aufzuklären, wer wir sind“

,so Armelle de Cordoue, Marketing Communication Manager Germany.



Good to know:

Die niederländische KLM gehört übrigens seit über 10 Jahren zur Air France. Werbemäßig muss sich KLM nicht vor den teils größeren Mitbewerbern verstecken, denn selbst 2013 hat man schon richtig geile Werbeaktionen veranstaltet, wie man hier bei mir im Blog noch entdecken kann. KLM ist übrigens die älteste Fluggesellschaft, welche noch unter ihrem Original-Namen fliegt. 


KLMs Anspruch ist es, die kundenorientierteste, innovativste und effizienteste Airline in Europa zu sein, sowie den zuverlässigsten Service und die hochwertigsten Produkte anzubieten. 2017 hat KLM mit 32,7 Millionen Passagieren einen neuen Rekord erreicht. Sie haben die Auswahl unter 165 Destinationen, die von einer modernen Flotte von mehr als 160 Flugzeugen bedient werden. In Deutschland startet KLM von zehn Flughäfen nach Amsterdam-Schiphol.



Zum Hintergrund der lustigen Story:

KLM initiierte eine Umfrage, mit folgenden Ergebnissen. Eine Bank, eine Radiostation oder sogar ein Restaurant Etwa 46 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage im August 2018 wussten nicht, dass KLM eine Fluggesellschaft ist. Die Befragten, die nicht wussten, dass KLM eine Airline ist, hielten sie zum Beispiel für eine Bank, eine Radiostation oder ein Restaurant. Witzig, ich halte sowas ja für Allgemeinbildung, aber nun gut. 

Wir sind eine niederländische Airline

Wir sind freundlich und zuverlässig. Wir sind in Sachen Pünktlichkeit ziemlich deutsch. Wir bieten kostenlose Menüs und tollen Service. 

Mehr über KLM kannst du hier erfahren:

brand.klm.com


Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit KLM.
Die Fotos zur Veröffentlichung hier im Blog stammen von KLM.
Copyright Atomlabor © 2007-2018

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Die etwas andere Reifeprüfung geht in die zweite Runde… Bist du bereit für Radeberger ?

Die etwas andere Reifeprüfung geht in die zweite Runde… Bist du bereit für Radeberger ?

BIST DU BEREIT FÜR RADEBERGER? 

WERBUNG 

Sachsen ist nicht nur für tolle Bauwerke wie die Semperoper bekannt, sondern auch für Radeberger, eins der erste in Deutschland gebrauten Biere, ausschließlich nach Pilsner Brauart. Ganz nebenbei gehört Radeberger zu den modernsten Brauereien Europas und die Radeberger Gruppe KG ist zudem noch die größte Brauereigruppe in Deutschland. Superlativen auf Superlativen Was macht man also wenn man eh schon an der Spitze steht, man gönnt anderen auch erfolge und so rief man bei Radeberger zu einer besonderen Reifeprüfung auf (der TV Clip ist uns ja allen sicher bekannt, ‚denn nur wer die strenge Qualitätskontrolle durchlaufen hat, dem kann ein Radeberger serviert werden.‘).


Eine witzige Aktion.

In der Fußgängerzone steht also ein feiner Kühlschrank und daneben ein Display, auf dem Display sehen wir Flaschen. Diese Flaschen sollen also gezählt werden und wenn man die Anzahl richtig errät, dann öffnet sich der Kühlschrank und man bekommt eins der leckeren Biere. Klingt einfach, doch wenn da nicht diese schrägen Dinge passieren würden. Könntest du diese besondere Reifeprüfung schaffen? Schau dir einfach das Video an und verrate mir ob du so nervenstark bist.


Ich finde diese Kampagne äußerst reizvoll und schätze mich so ein, dass ich trotz der kreativen Ablenkung meiner Aufgabe (Flaschenzählen) gerecht werden könnte. Und wenn nicht, dann war diese Aktion trotzdem ein Gewinn, denn so eine Unterhaltung hat man ja auch eher selten. Ein Ausbruch aus dem Alltag halt.

Über Radeberger:

Anspruchsvolles Bier für anspruchsvolle Männer (und natürlich auch Frauen).

Seit 1872 wird in Radeberg Bier nach Pilsner Brauart hergestellt, seit 1906 sogar ausschließlich. Stets mit dem Ziel, das beste Pilsner seiner Zeit zu sein. Dafür durchläuft es eine strenge Qualitätskontrolle. Radeberger Pilsner ist das hochwertige Ergebnis eines aufwendigen Entstehungsprozesses durch technisch und handwerklich ausgefeilte Produktionsmethoden. Es entsteht aus nur vier Zutaten, streng nach dem Reinheitsgebot. Helles Malz, ausgesuchter Aroma und Bitterhopfen, weiches Wasser aus eigenen Brunnen und feinste Hefe. Für Radeberger Pilsner gibt die Radeberger Exportbierbrauerei, heute eine der modernsten Brauereien Deutschlands, seit jeher immer ein bisschen mehr.

Mehr feines Gerstenmalz kombiniert mit mehr Hopfen sorgt für mehr Stammwürze. Und das ermöglicht ein ganz besonderes Geschmackserlebnis: charaktervoll, vielschichtig und vollmundig. Ganz nebenbei gehört auch mein geliebtes Hasen-Bräu zur Radeberger Gruppe. Die kennen sich halt mit gutem Bier aus.


Mehr zum Bier findest du hier:


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Radeberger Exportbierbrauerei GmbH  und ist folgerichtig ein Werbebeitrag. Titelfoto/Screenshots via Radeberger mit freundlicher Genehmigung.
Copyright Atomlabor © 2007-2018