wupperpostille: Fronleichnam 2020

Der Titel trägt die Themen schon in sich – werden, vergehen, wiederkommen, bleiben. Was bewegt mich in dem Zusammenhang? Der Zustand meines Vaters. Die Art, wie er mit dem Bewusstsein umgeht, dass dies sein letzter Sommer sein könnte, sein wird. Irgendwo zwischen Verzweiflung, Angst und Zorn über seine Schwäche auch so etwas wie Ergebenheit in … Fronleichnam 2020 weiterlesen

wupperpostille: Ostersonntag

Die Botschaft – den Tod überwinden. ER wird den Stein vor der Grabhöhle nicht selbst entfernt haben, so wie vieles andere Gedankenkonstrukte der damaligen Schreiber sein wird. Aber sein Geist lebt weiter, er ist bei uns, Mensch, der ER war. Für m…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Jesus, Ostern

wupperpostille: Heute ist der Ewigkeitssonntag bzw Totensonntag. Was heißt das? — theolounge

…dass wir Menschen alle, auch, wenn wir 100 Jahre oder älter werden, die längste Zeit unseres Lebens eigentlich tot sind.  Gott in uns und die Relation der Zeit – auch, wenn ich der Aussage, wir Menschen seien „die Krone der Schöpfung“ nicht zustimme. Gute Gedanken zum Tag. Totensonntag, Ewigkeitssonntag. Was es damit auf sich hat … Heute ist der Ewigkeitssonntag bzw Totensonntag. Was heißt das? — theolounge weiterlesen

wupperpostille: Jetzt

Jetzt gerade ist Gänsehaut auf meinen Armen. Ob es daran liegt, dass im Umfeld unsere Endlichkeit deutlich zu spüren ist oder ob es an dem feinen Lied weiter unten liegt, vermag ich nicht so genau zu sagen.Es ist gut, wie es ist, auch wenn es nicht schön ist. Für mich bin ich froh, nicht allein … Jetzt weiterlesen

wupperpostille: Vertrauen

Wenn du zu versinken drohst, erlaube mir, dich zu retten.
Gib mir einfach das kleine bisschen Vertrauen, das du hast, und dann sorgen wir gemeinsam dafür, dass es wächst.
(Die Hütte, William Paul Young,
Jesus zu Mack, Seite 230)