wupperpostille: Sonntag, 201115

Der Titel erinnert mich daran, es ist bereits Mitte November. Volkstrauertag, heute, so hörte ich gerade im Radio, beim Fassadenputz. Sterbe- Trauer- und Beerdigungskultur hierzulande waren Themen, passend zum Tag. Was mich an das Bevorstehende erinnerte, auch wenn es noch dauern sollte. Eine Wiese soll es sein, halb-anonym, mit Namenstafel, aber maschinell mähbar drumherum, auf … Sonntag, 201115 weiterlesen

wupperpostille: Fronleichnam 2020

Der Titel trägt die Themen schon in sich – werden, vergehen, wiederkommen, bleiben. Was bewegt mich in dem Zusammenhang? Der Zustand meines Vaters. Die Art, wie er mit dem Bewusstsein umgeht, dass dies sein letzter Sommer sein könnte, sein wird. Irgendwo zwischen Verzweiflung, Angst und Zorn über seine Schwäche auch so etwas wie Ergebenheit in … Fronleichnam 2020 weiterlesen

medienwerkstatt-wuppertal: Trauergruppen für Kinder im Kinderhospiz Burgholz

Wer ein Kind verliert, hat erst einmal einen langen Weg der Trauerbewältigung vor sich. Wer dabei häufig zurückstecken muss, sind die Geschwisterkinder, die einen Bruder oder eine Schwester verloren haben. Im Bergischen Kinder- und Jugendhospiz Burgholz werden nun Trauergruppen für Geschwisterkinder angeboten – wie das aussehen wird, berichtet Nadine Sadler. Jeden Mittwoch von 15-17 Uhr […]

wupperpostille: Ein Kommentar…

…gerade geschrieben, der sich lohnt, zu teilen. Weil ich mit dem Thema nicht allein bin. * Liebe ***, die Auseinandersetzung mit unserer Endlichkeit soll wohl die Qualität der Zeit sein, der Lebenszeit, in der wir uns befinden. Bewusstmachung, dass wir die nächste Generation sind, die abtritt – zugleich stellt sich die Frage, wie fülle ich … Ein Kommentar… weiterlesen

wupperpostille: Wieder Sonntag

Tagesmeditationen gefallen mir, wenn sie nicht zu lang sind. Bücher habe ich, allerdings reicht mir das tägliche Zeug schon, welches ich mit mir umher trage. Manches ist auch nicht mehr verfügbar, wie das alte grüne Buch der anonymen Alkoholiker, „24 Stunden am Tag“. Allerdings gibt es noch eine Website, wo sich die Texte nachlesen lassen. … Wieder Sonntag weiterlesen

wupperpostille: 2019

Das alte Jahr hört dort auf, wo es begonnen hat. Mit Krankheit und Endlichkeit. Mit tiefen und einschneidenden Änderungen. Der Mensch-Gewordene ist bei mir. Danke dafür. Kommt gut in das neue Jahr 🍀

wupperpostille: Kein Titel

Ein mir nahe stehender Mensch erkundigt sich nach der Beisetzung eines uns kürzlich Vorausgegangenen. Nachdem die Terminierung geklärt ist, folgt als erstes die Frage, ob der hinterbliebene Mensch denn in einer Miet- oder in einer Eigentumswohnung leben täte. Friss`dein Geld, denkt es in mir zornig. Manche Menschen ändern sich niemals, ganz im Gegenteil, das Alter … Kein Titel weiterlesen

wupperpostille: Heute ist der Ewigkeitssonntag bzw Totensonntag. Was heißt das? — theolounge

…dass wir Menschen alle, auch, wenn wir 100 Jahre oder älter werden, die längste Zeit unseres Lebens eigentlich tot sind.  Gott in uns und die Relation der Zeit – auch, wenn ich der Aussage, wir Menschen seien „die Krone der Schöpfung“ nicht zustimme. Gute Gedanken zum Tag. Totensonntag, Ewigkeitssonntag. Was es damit auf sich hat … Heute ist der Ewigkeitssonntag bzw Totensonntag. Was heißt das? — theolounge weiterlesen

wupperpostille: Und schon wieder Sonntag

Keiner so wie sonst, wegen eines Todesfalles in der Familie. Ein Mensch ist gegangen, mit dem ich in den ersten Jahren nicht immer Frieden hatte, in der letzten Zeit aber schon. Uns verband über die Anverwandtschaft hinaus eine gemeinsame Grunderkrankung. Die meine habe ich zum Stillstand gebracht, die seine hat er bis kurz vor seinem … Und schon wieder Sonntag weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Tod

wupperpostille: Jetzt

Jetzt gerade ist Gänsehaut auf meinen Armen. Ob es daran liegt, dass im Umfeld unsere Endlichkeit deutlich zu spüren ist oder ob es an dem feinen Lied weiter unten liegt, vermag ich nicht so genau zu sagen.Es ist gut, wie es ist, auch wenn es nicht schön ist. Für mich bin ich froh, nicht allein … Jetzt weiterlesen

wupperpostille: Leben mit Lilit (6)

Sie liebt die Felle, allem voran dieses hier. Immer die gleiche Zeremonie: Herauf gehüpft, für weich und kuschelig befunden – Milchtritte (Mama ?!?) – und Pause, für einen kurzen Moment, bis wieder irgend etwas Spannendes ihre Aufmerksamkeit einfängt. Perfekte Tarnung irgendwie … So`n Hintergrund wünsche ich mir manchmal auch. Mir geht das Herz auf, die … Leben mit Lilit (6) weiterlesen