Merlins Blogwelt: London-Tour 2019

Am Samstag, den 14. September 2019, sind wir morgens um kurz nach 6 Uhr mit dem Bus gestartet. Vom Hauptbahnhof Wuppertal ging es mit der RB 48 (Regionalbahn) nach Köln, wo wir in den ICE nach Brüssel umgestiegen sind. Ab Brüssel fuhr dann der Eurostar…

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: AWON & PHONIKS | FRISCH AUFGELEGT IN DER ATOMLABOR PLATTENKÜCHE ODER ‚WELCHES VINYL ICH GERADE SO HÖRE‘

AWON & PHONIKS | FRISCH AUFGELEGT IN DER ATOMLABOR PLATTENKÜCHE ODER 'WELCHES VINYL ICH GERADE SO HÖRE'

Neues aus der Atomlabor Blog Plattenküche: Heute wird Awon &Phoniks gehört.

Meine einleitenden Worte werde ich wohl noch öfter bringen müssen, da es zum Verständnis meiner kleinen Webserie beiträgt. Und da ich des öfteren gefragt werde was ich so für Musik höre und welche meine neueste Scheibe auf dem Plattenspieler ist, nehme ich das nun zum Anlass mal in meiner Plattenkiste zu wühlen und frisches Vinyl auf meinem Plattenteller vorzustellen. 

Return to the Golden Era (5th Anniversary Edition)

The long overdue repress of Awon & Phoniks 2013 underground classic. Deluxe 12″ vinyl version of „Return To The Golden Era“. Released to commemorate the 5-year anniversary of our debut album. Pressed on ultra clear with gold splatter vinyl!


In unregelmäßigen Abständen wird also meine Plattensammlung fotografisch präsentiert, da das Auge ja bekanntlich mithört. Nicht zuletzt wegen der Haptik und der schönen Optik der großen Vinylcover kaufen wir uns doch das „schwarze“ Gold. Natürlich auch wegen des warmweichen Klangbilds, aber das ist ja eh klar. Da meine Präsentation natürlich als Schleichwerbung verstanden werden könnte, die meisten Scheiben allerdings von mir gekauft werden und selten Vinyl als Promo herausgegeben wird, werde ich diese Beiträge artig als „WERBUNG“ deklarieren. Also hier kommt mein Vinyltipp.

Feinster Underground Hip Hop. 

Antwan Wiggins und sein Buddy, der Beat Smith, Phoniks, haben Anfang des Jahres mit „The Actual Proof“ schon eine verdammt jazziges und boombapige Scheibe auf den Markt geworfen und mit „Return to the golden Era“ wurde nachgelegt. Nachgelegt ist eigentlich der richtige Ausdruck, denn die Scheibe ist schon 5 Jahre alt und jetzt gab es einen Neuaufguss, die 5th Anniversary Edition. Die Musik ist zeitlos und so freue ich mich umso mehr eine transparente Reissue mit goldenen Spritzern in meiner Sammlung willkommen zu heißen. Die Scheibe ist ein Underground Klassiker durch und durch. Aber hör dir die Tracks einfach in Ruhe digital an und wenn du clever bist, dann kauf sie dir für deinen Dreher. 

Copyright Atomlabor © 2007-2018

blickfeld – Die CampusZeitung für Wuppertal: Bark in the Dark-Konzert im Mad Dog: Cronenberg vibriert unter Metalklängen

Mit dem Mad Dog als Location ergab sich ein ungewöhnliches Setting. Lässt sich doch kaum vermuten, dass hinter Bar und Diner noch ein…

Der Beitrag Bark in the Dark-Konzert im Mad Dog: Cronenberg vibriert unter Metalklängen erschien zuerst auf blickfeld – Die CampusZeitung für Wuppertal.

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: The Actual Proof von Awon & Phoniks | Unser Musiktipp als Full Album Stream

Ein Dienstag wie ein Montag, aber mit einem kleinen feinen Musiktipp. Am Osterwochenende bin ich auf eine Perle gestoßen, welche mir schon mal in der Vergangenheit über den Weg rollte, aber irgendwie wieder in den Tiefen des Netzes verschwand. Nun…