Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Ob du´s glaubst oder nicht… | McDonald’s will besser werden

Ob du´s glaubst oder nicht... | McDonald's will besser werden

Ob du´s glaubst oder nicht…

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ 

Natürlich, ich weiss es, du weisst es, es gibt Unternehmen die polarisieren mächtig. Und teilweise, weil man ihnen unterstellt, sie würden nicht genug auf ihre Kunden hören oder das sie eh nur Unwahrheiten verbreiten würden. Dabei ist doch die Glaubwürdigkeit eins der höchsten Tugenden, welche man sich als Firma auf die Fahne schreiben kann. Daher hat man zum Beispiel bei McDonald’s Deutschland 2017 schon eine tolle Kampagne namens „Fakten statt Mythen“ umgesetzt und mit bekannten Vorurteilen gegenüber dem Unternehmen aufgeräumt. 

Das sicher nicht alles so golden glänzt, wie das Markenlogo suggeriert, empfinde ich persönlich nicht so schlimm, denn ein Unternehmen, gerade im Food-Bereich muss aktuell die Chance bekommen sich verbessern zu dürfen. 

Das funktioniert ganz klar, wenn man konstruktive Kritik ernst nimmt und auf die Kunden hört. Der folgende Clip verspricht so einiges und ist überaus amüsant umgesetzt worden.

Hier setzt McDonald’s ganz klare Kante und zeigt die Unternehmenswerte und Haltung. Absolut vorbildlich, denn man kann zu der Kette stehen wie man mag, aber diese Einstellung ist herausragend und vorbildlich.

Ja, man kann nur besser werden, wenn man seine Probleme erkennt, seine Schwachstellen exzerpiert und an Kritikpunken arbeitet. Das Konsumenten eine gewisse Macht haben, Firmen- und Firmenpolitik mitgestalten zu können, nicht nur an Hand des Kaufverhaltens, ist wohl mittlerweile jedem klar. Mit

WIR WOLLEN BESSER WERDEN„, wird jetzt eine neue Linie bei McDonald’s eingeleitet, welche ich persönlich sehr spannend finde.

Gebt der Gesellschaft einen Teil von dem zurück, was sie euch gegeben hat.

Ray Kroc

 
Nichts ist so gut, dass man es nicht noch besser machen könnte. Deshalb ist McDonald’s Deutschland das Feedback der Gäste so wichtig. Jeder kann behaupten, dass er immer besser werden will. Warum solltest du ausgerechnet McDonald’s glauben? Weil sie zugeben, dass nicht immer alles perfekt ist. Aber man aus den Fehlern lernen möchte, weil man besser werden will. Ob du’s glaubst oder nicht.

Was man alles macht um besser zu werden, verrät die Homepage:



Um das Vertrauen in die Kommunikation des eigenen Unternehmens zu stärken, wagt McDonald‘s Deutschland daher einen mutigen Schritt: 

Das Unternehmen möchte in diesem Jahr immer wieder tiefere Einblicke in Projekte geben, an denen aktuell noch gearbeitet wird und von denen zum Teil auch noch nicht absehbar ist, ob sie genau in der Form umgesetzt werden können.

Niemand ist perfekt – das zu behaupten schafft Distanz und wirkt unglaubwürdig. Wer sich weiterentwickeln und besser werden möchte, macht auf diesem Weg auch mal Fehler. Falsch ist nur, wenn man diese ständig kaschiert und nicht daraus lernt.

Philipp Wachholz
Director der Abteilung Corporate Affairs und 
Unternehmenssprecher von McDonald’s Deutschland


Titelbild © McDonald’s Deutschland mit freundlicher Genehmigung für Atomlabor Blog
Dieser Beitrag entstand folgerichtig in Kooperation mit McDonald’s Deutschland

WERBUNG
Copyright Atomlabor © 2007-2019

Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog: Besser mit dem Zug als mit dem Auto pendeln | Die neue Deutsche Bahn Kampagne lässt uns staunend nach oben blicken

Besser mit dem Zug als mit dem Auto pendeln | Die neue Deutsche Bahn Kampagne lässt uns staunend nach oben blicken

Wer kennt es nicht, man muss zur Arbeit in die Nachbarstadt fahren und steht im Stau. 

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ 

Je nach Stoßzeit kann man auf den Autobahnen hier in NRW echt Pech haben und dann ist die DB eine gute Alternative. Jahrelang bin ich auch mit der Bahn von Wuppertal nach Düsseldorf gefahren und es sparte mir eine Menge Zeit und Frust, zusätzlich konnte ich während der Fahrt auch noch ein wenig entspannen oder arbeiten. Die Deutsche Bahn hat nun wieder einen neuen Clip zur frischen Kampagne veröffentlicht und da geht es folgerichtig ums Pendeln, sogar im wörtlichen Sinne – aber schau es dir einfach mal an.

Die neue Zeitkartenoffensive bewirbt natürlich die Monatskarten und das macht Sinn, denn nur so kann man als Berufspendler Geld und Nerven sparen. 


Um diese Botschaft aufmerksamkeitsstark zu unterstreichen, wurden die klassischen Werbemaßnahmen durch eine PR-trächtige Aktion ergänzt die es in sich hat. Auf der A4 standen die Autofahrer im Stau und durften sich diese Aberwitzige Installation ansehen – zumindest war das dann ein Vergnügen – wenn auch ein Hauch Ironie mit pendelte. Auf dem GLOBUS Parkplatz in Köln Junkersdorf stand ein 45 m hoher Kran, an dem ein Auto hing und das Pendeln wortwörtlich darstellt. Die 9,8 m x 7,20 m große Plakatwand daneben löste die Idee „Besser mit dem Zug pendeln“ auf. Gerade in den Morgen- und Abendstunden kommt es auf dieser Strecke immer wieder zu langen Staus. Daher wurde der Ort weise gewählt. 

Fakt, wir sollten öfter Öffentliche benutzen – das schont auch die Umwelt und die Nerven.
Wer also Ende August über die A4 gefahren ist, dem ist diese ungewöhnliche Installation sicher auch aufgefallen. So, jetzt weißt du um was es sich genau gehandelt hat. Gute Werbung.

Good to know:

Durch die Reservierung eines persönlichen Sitzplatzes wird das Pendeln in der Zukunft noch entspannter. Für den Regionalverkehr macht die Deutsche Bahn jetzt auch Einzelreservierungen am DB Automaten möglich, sodass auch kurze Reisen noch komfortabler werden. Für Abo-Kunden gibt es schon eine Online-Reservierungsfunktion, während auch die Möglichkeit einer Dauerreservierung besteht.

Parken am Bahnhof ist durch den Park&Rail Service möglich. Online können Parkplatzprognosen abgerufen werden, sodass keine langen Parkplatzsuchen entstehen. An einigen Bahnhöfen können auch hier im voraus Parkplätze reserviert werden.

Mit anderen Worten, da tut sich gewaltig was. Schön.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Deutsche Bahn
Copyright Atomlabor © 2007-2018